St. Hubertus Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem

Direkt zum Seiteninhalt
Aktualisiert:
06.11.2022 Hubertuspokal
21.10.2022 Einladungen
16.09.2022 Einladungen
16.08.2022 Einladungen
14.08.2022 Einladungen
02.07.2022 Ansprechpartner


02. Dezember 2022 / sj
Karl-Heinz Aigner verstorben
Liebe Schützenfamilie,
mit großem Bedauern muss ich Euch über den Tod von unserem Schützenbruder Karl-Heinz Aigner informieren.
 
Karl-Heinz verstarb am Freitag den 02. Dezember 2022 im Alter von 81 Jahren. Er gehörte dem 7. Jägerzug "Löstige Jonge" an. Kali, so nannten ihn alle, war 65 Jahre Mitglied in der Bruderschaft.
1999/2000 war er Jägerkönig
1995 gewann er den Seniorenpokal
1997 und 1999 war er Bester Schütze der Bruderschaft
1976 wurde ihm das Silberne Verdienstkreuz verliehen
1982 erhielt er den Hohen Bruderschaftsorden
1996 dann das St. Sebastianus Ehrenkreuz
2003 Ehrenkreuz des Sports in Silber
2017 den Horremer Wappenteller in Bronze und wurde zum Ehrenmitglied der Bruderschaft ernannt
1977 wurde er zum Major befördert und 1989 zum Oberleutnant
Er war von 1981-2016 als Schießmeister im Vorstand tätig. Darüber hinaus über viele Jahre hinweg Bezirksschießmeister.
  
Kali wir werden Dich sehr vermissen.
  
Wir trauern mit seinen Angehörigen und werden ihn stets ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Eure Brudermeisterin
Sabine Janning
02. Dezember 2022 / thj
Viel los bei der Bruderschaft in Horrem ...
Einen Tag vor dem Patronatsfest kam die Bruderschaft zur Mitgliederversammlung zusammen. Der Vorstand um die Brudermeisterin Sabine Janning musste den Mitgliedern die Mitteilung machen, dass der Schießbetrieb auf dem Hochstand auf weiteres nicht möglich ist.
Bedenken über die Sicherheit der Anlage haben den Vorstand zu diesem Entschluss gebracht.
Derzeit werden intensiv verschiedene Möglichkeiten von Reparatur bis Neubau des Hochstandes diskutiert. Im Januar soll eine Entscheidung durch die Mitglieder fallen.
20. Oktober 2022 / sj
Sankt Martins Fest auf dem Horremer Schützenplatz
Liebe Schützenfamilie, unser Sankt Martins Fest findet dieses Jahr auf dem Schützenplatz in Horrem statt. Die IG Horrem lädt ab 17:00 Uhr am 10. November 2022 ein. Unser Tambourkorps Germania Dormagen-Horrem und der Sankt Martin werden da sein. Es wird Waffeln, Getränke und für die Kinder Weckmänner geben. Wir freuen uns euch dort zu sehen.
 
Eure Brudermeisterin
Sabine Janning
20. Oktober 2022 / mfk
Horremer sehr erfolgreich beim Geldmacher-Pokalschießen
Im Frühjahr 2020 wurde auf der Straberger KK-Anlage geschossen, am 15.Oktober 2022 in der Zonser Pfarrscheune endlich die Ergebnisse erfahren … Corona ist es geschuldet.
 
Umso größer die Freude über das gute Abschneiden der Horremer Schützen bei der Abordnung unserer Bruderschaft.
Die Ergebnisse:
  • Mannschaftsschießen
(37 Mannschaften á 7 Schützen á 10 Schuss auf 50 Meter, aufgelegt; 700 erreichbare Ringe)
Horrem I – 663 Ringe – 12. Platz
Horrem II – 646 Ringe – 22. Platz
Horrem III – 625 Ringe – 32. Platz
  • Schießen der Schützenkönige
Bernhard Schmitt – 6. Platz – 46 von 50 Ringen
  • Schießen der Obristen und Adjutanten
Udo Zander – 2. Platz – 49 von 50 Ringen
  • Schießen der Vorsitzenden/Brudermeister
Manfred Klein – 2. Platz – 49 von 50 Ringen
  • Schießen der Schießmeister
Jürgen Schumacher – 1. Platz – 50 von 50 Ringen
An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch unserem Schießmeister, der nicht nur dafür sorgt, dass wir alle überhaupt Schießen können, sondern selbst auch ein exzellenter Schütze ist!
 
Eine große Überraschung gab es allerdings bereits kurz nach der Begrüßung für die Brüder Jürgen und Manfred Klein. Der Vorsitzende, Wolfgang Saedler, rief in seiner ausgiebigen Laudatio die wesentlichen Schützenstationen der beiden in Erinnerung und überreichte ihnen jeweils den Silbernen Verdienstorden des Stadtverbands der Dormagener Schützen.
Jürgen erhielt diesen insbesondere für seine fünfjährige Tätigkeit als Geschäftsführer des Stadtverbands und als Stifter der Paradetribüne, die er zudem jahrelang bei den Dormagener Schützenvereinen unentgeltlich aufbaute.
Bei Manfred wurde dessen 19-jährige Arbeit als Brudermeister in Horrem und sein stetiges Bemühen um die Einheit der Schützen in Dormagen gewürdigt.
Selbstverständlich erhielten deren Ehefrauen Claudia und Susanne für ihre Unterstützung über all die Jahre einen schönen Blumenstrauß überreicht.
 
Wir gratulieren allen Schützen für Ihr erfolgreiches Abschneiden und gratulieren Jürgen und Manfred zu Ihrer Würdigung.
09. Oktober 2022 / sj
Klaus Beer verstorben
Liebe Schützenfamilie,
mit großem Bedauern muss ich euch über den Tod von unserem Mitglied Klaus Beer informieren.
 
Klaus verstarb am Donnerstag den 6. Oktober 2022 im Alter von 86 Jahren.
Klaus erhielt 2019 das Bundesverdienstkreuz. Er war 50 Jahre ehrenamtlich für den TSV Bayer Dormagen tätig und Mitglied im 2. Jägerzug "Us krieje se net unger d´r Dösch" von 1948. Gemeinsam mit seiner Frau Liesel kümmerte er sich seit 1979 um die Kinderbelustigung in Horrem.
 
1993 wurde er bester Schütze der Bruderschaft
1995 bekam er das Silberne Verdienstkreuz und 2003 den Hohen Bruderschaftsorden
2011 das St. Sebastianus Ehrenkreuz
2016 erhielt er die Bronzetafel mit Horremer Wappen und Widmung
  
Klaus wird am 26. November 2022 um 12:00 Uhr im Friedwald Dormagen beigesetzt.
 
Wir trauern mit seinen Angehörigen und werden ihn stets ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Eure Brudermeisterin
Sabine Janning
24. September 2022 / hs
Novum beim Jägerkönigschießen
Bereits am Samstag, den 03. September, fand das diesjährige, traditionelle Jungjägerkönig- und Jägerkönigschießen sowie das Schießen König der Könige und das Gästeschießen der Jägerabteilung auf dem Hochstand statt.
 
Nachdem Jägermajor René Cosmeci alle anwesenden Schützen, Schützinnen sowie die Gäste begrüßt hatte, erfolgten die Auslosungen der Schießreihenfolgen.
 
Geschossen wurde auf Holzvögel. Gästekönig wurde Bärbel Heidbüchel und Ute Kaletta Königin der ehemaligen Jägerkönige/innen.
  
Henrik Grabowski wurde Jungjägerkönig und Kurt-Peter Raab Jägerkönig. Die Krönung von Beiden findet nächstes Jahr an Schützenfestsamstag statt.
 
Ein Novum ist, dass Kurt-Peter als Sappeur zum Jägerkönig gekrönt wird. Dies ist nur möglich, weil er als passives Mitglied im 1. Jägerzug ist. Dies berechtigte ihn, um beim Schießen um die Jägerkönigswürde mit zu schießen, so der Jägermajor René Cosmeci.
13. September 2022 / stp
Schießen des Historischen Corps
Am Samstag, 27. August hat das Historische Corps das jährliche Vogelschießen auf dem Schießstand der St. Hubertus-Schützenbruderschaft veranstaltet. Bei schönstem Wetter mit angenehmen Temperaturen sind viele der geladenen Gäste zu unserem Schießen gekommen und haben das ein oder andere Bierchen zusammen mit uns getrunken. Für das leibliche Wohl in Form von Gegrilltem mit Salaten war ebenfalls gesorgt.
 
Nach der Eröffnung und Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Stefan Pitsch haben wir mit dem Vogelschießen begonnen. Der erste Schießwettbewerb umfasst die Würde des Königs der Könige sowie der Königin der Königinnen.
 
Beim Schießen um die Würde der Königin der Königinnen hat sich Christa Räse von den Sappeuren gegen Ihre Mitbewerberinnen durchgesetzt. Sie war mit dem 128 Schuss erfolgreich.
 
Das Schießen um die Würde des Königs der Könige hat Kurt-Peter Raab von den Sappeuren für sich entscheiden können. Er war mit dem 24 erfolgreich. Nach diesen beiden Wettbewerben haben wir für die Gäste ein Gästekönigsschießen veranstaltet. Die Würde des Gästekönigs vom historischen Corps hat Marlon Schiefer mit 45 Schuss für sich entscheiden können. Im Anschluss wurden der Corps-König sowie die Corps-Königin ausgeschossen. Die Würde der Corps-Königin hat nach spannendem Schießen Jessica Büschmann von den Sappeuren mit dem 146 Schuss errungen. Die Würde des Corps-Königs hat ebenfalls nach einem spannendem Wettkampf Lothar Kroder vom 2. Grenadierzug mit dem 128 Schuss errungen.
 
An dieser Stelle allen Würdenträgern erst nochmal herzlichen Glückwunsch.

Nach der Siegerehrung erfolgt der gemütliche Ausklang eines erfolgreichen und gelungenen Schießens mit netten Gesprächen und dass ein oder andere Getränk.
 
Die Krönung der erfolgreichen Schützen und Schützinnen erfolgt im kommenden Jahr Schützenfestsamstag 2023.
01. Juli 2022 / nh
Hohe Auszeichnung der Stadt Dormagen
Heute (01. Juli) fand im Horremer Schützenhaus eine „Überraschungsübergabeparty“ als Dankeschön für den scheidenden Brudermeister Manfred Klein und seinem stellv. Kurt-Peter Raab statt. In kleinem Rahmen sollte noch mal ganz besonders Dankeschön gesagt werden für die vielen Jahre der aufopfernderen Arbeiten in und für die Bruderschaft.
  
Das Highlight des Abends war, als der Bürgermeister Erik Lierenfeld als Dank und Anerkennung Manfred Klein eine Urkunde mit folgendem Text überreichte. „In Würdigung der außergewöhnlichen Verdienste um das Wohl der Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Dormagen wird Herrn Manfred Klein die Goldenen Ehrennadel der Stadt Dormagen verliehen“. Die gleiche Urkunde wurde auch Kurt-Peter Raab überreicht und er erhielt die Goldene Münze der Stadt Dormagen.
  
Organisiert wurde der Abend von ihren Nachfolgern Brudermeisterin Sabine Janning und ihrem stellv. Michael Lotz.
St. Hubertus Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem 1920
Zurück zum Seiteninhalt