Die Chronik von 1927 - St. Hubertus Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Chronik von 1927

Verein > Chronik > 1920 - 1930
Mit Beginn des neuen Jahres nahm der Verein neue Statuten an und wählte in geheimer Wahl einen neuen Vorstand. Folgende Veränderungen traten dadurch ein:
  
2. Vorsitzender wurde P. J. Krücken 1. Kassierer Johann Hansen
2. Kassierer Johann Buchartz Oberst Johann Hansen
  
Hauptmann Wilh. Marto Feldwebel Josef Riphahn
    
Adjutanten Abels und Noack
  
Im September 1927 wurde dem Verein von Herrn Dr. Küppers, Neuß eine Königsplakette gestiftet. Außerdem wurde Otto Pesch zum Schießmeister ernannt.
  
Erstmals traten zum Schützenfest 1927 drei Grenadierzüge an, drei weitere Züge bildeten sich während der Festtage. Schützenkönig wurde vollkommen unerwartet durch einen seltenen Zwischenfall - der Vogel rutschte dabei nach oben von der Stange - Johann Riphahn - Johann II.
  
Die Chronik kann auch von diesem Fest als von einem sehr schönen berichten, der Krönungsball dauerte bis 5.00 Uhr.

St. Hubertus Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem 1920
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü