Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum                                                           Login für Pressevertreter

Sie befinden sich hier: Startseite

Martin Brendler und Dennis Hornig wurden die Silbernen Verdienstspangen der Bruderschaft verliehen

07. November 2017

 

Am 04. November 2017 feierten die Schützen den traditionellen Hubertusball (Tanzabend). Für Stimmung im Bürgerhaus sorgte die Tanzband "Teamwork"; die von Henryk Volkmann organisierte Tombola war wieder sehr vielversprechend: tolle Preise warteten auf ihre neuen Besitzer. Für das leibliche Wohl sorgte unser Caterer, die Firma Alexander Neu.

 

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden für 10-jährige Treue geehrt: Steffen Bieberstein, Maximilian Braun, Elias Grammatopoulos, Tobias Kleinig, Jannes Lüpschen, Christian Reiterer, Lukas Riske, Walter Seiler und Peter Teichmann.

 

Die Sieger des Hubertuspokalschießens waren: 1. Platz: 7. Jägerzug (183 Ringe), 2. Platz: 11. Jägerzug (180 Ringe), 3. Platz: 13. Jägerzug (179 Ringe).

 

Auch von der Jugend konnten wieder tolle Schiessergebnisse der Vereinsmeisterschaft 2017 vortragen werden:

Henrik Grabowski 1.Platz, Jan Maaßen 2.Platz und Kim Neidenberger 3.Platz bei den Jungschützen Luftgewehr „Freistehend“. Im Luftgewehrschießen der Schüler „Aufgelegt“ erzielten Michelle Hornig 1.Platz, Sam Maaßen 2.Platz und Maik Neidenberger 3.Platz.

 

Für ihren Einsatz um Glaube, Sitte, Heimat wurden dem „Geistlichen Begleiter“ Martin Brendler und dem „2. Schriftführer“ und Schützenhausverwalter Dennis Hornig die Silberne Verdienstspange der Bruderschaft verliehen.

 

S.M. Manfred Hoffmann und seine Königin Sabine Paul freuten sich sehr auf den Ehrentanz, den sie mit viel Freude und Leidenschaft ausführten.

 

Alle Schützen und Gäste haben nach dem offiziellen Rahmenprogramm noch lange den Tanzabend genossen.

dh

 

Corpsmajor Jörg Klengel wiedergewählt

31. Oktober 2017

 

Das Historischen Corps hatte am Fr., 27. Oktober seine jährliche Hauptversammlung.

 

Hier fanden turnusgemäß auch Neuwahlen statt. Dabei ergab es sich, dass Corpsmajor Jörg Klengel von den Sappeuren "Vorwärts Horrem" einstimmig für die nächsten 4 Jahre wiedergewählt wurde. Da der erste Geschäftsführer Rainer Horstmann altersbedingt nach 16 Jahren nicht mehr für das Amt des Geschäftsführers zur Verfügung stand, wurde Stefan Pitsch vom 2. Grenadierzug "Immer Treu" einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. 

ct

 

In "kuscheliger" Atmosphäre

21. Oktober 2017

 

In "kuscheliger" Atmosphäre trafen sich am Fr., 20. Oktober, die Schützen im Schützenhaus der Bruderschaft zur ordentlichen Mitgliederversammlung. Auf der Agenda standen die Jahresrückblicke des Schriftführers Otto Müller, von Jungschützenmeisterin Sabrina Hahn zur Jugendarbeit und von Schießmeister Jürgen Schumacher zu den Schießleistungen.

 

Zukünftig wird es nur noch zwei Mitgliederversammlungen jährlich geben. Deshalb wurde auch bereits im Oktober über den von Kassierer Albert Grabowski vorgestellten Haushaltsplan 2018 abgestimmt, der mit leichtem Plus einstimmig angenommen wurde. Auch die Jugend bis zum 18. Lebensjahr  wird traditionell in 2018 wieder beitragsfrei bleiben. Die noch folgenden Termine und der Terminplan 2018 mit der Einteilung von Diensten wurden besprochen.

om

 

Mitgliederversammlung am Freitag, 20. Oktober 2017

18. Oktober 2017

 

Aus organisatorischen Gründen muss die ordentliche Mitgliederversammlung am Freitag, 20. Oktober 2017 ab 19:30 Uhr im

 

Schützenhaus Horrem

 

stattfindenEs wird also "kuschelig" :-)
 

Trotzdem bitten wir um rege Teilnahme - wir werden entsprechend nur Stühle ohne Tische stellen, so dass genug Platz für alle interessierten Schützen da ist.

om

 

Offiziersversammlung und Pokalschießen

07. Oktober 2017

 

Am Dienstag, 03. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, trafen sich die Offiziere der Bruderschaft zur Versammlung und Offizierspokalschießen am Schützenhaus.

 

Wichtige Themen der Versammlung waren eine geplante Reduzierung von ehemals drei auf zukünftig nur zwei Mitgliederversammlungen der Bruderschaft. Über die erforderliche Anpassung der Vereinsordnung wird die kommende Mitgliederversammlung abstimmen. Die Attraktivität der Teilnahme am Kronprinzenschießen soll erhöht werden. Ein Fragebogen an die Schützen um mehr Transparenz der Kosten ist geplant und soll hoffentlich dauerhaft Aspiranten garantieren.

 

Es wurde insbesondere auch darauf hingewiesen, dass die Veranstaltungen, wie Hubertusball, Karneval Freitag (dieser soll erstmalig nächstes Jahr stattfinden) und Samstag, sowie Königs- und Oberstehrenabend besser besucht werden müssen. Für diese Veranstaltungen wurde auch ein neuer Caterer verpflichtet, der mit seinen guten Speisen auch in Anspruch genommen werden soll.

 

Kurt Raab stiftete eine Hinweistafel "Weltkulturerbe Schützenwesen" für das Schützenhaus. Zukünftig wollen sich die Offiziere nicht mehr zum Feiertag, sondern am jeweils 1. Samstag im Oktober treffen.

 

Nach einer Stärkung begann das Offizierspokalschießen. Es waren als Pfänderschützen erfolgreich: Uwe Polzin, Erich Mämecke, Albert Grabowski und Jürgen Klein. Nach einem spannenden Wettkampf konnte Hansi Simon den Vogel mit dem 62. Schuss von der Stange holen und sich den Offiziers-Wanderpokal für 2017 sichern. Gemütlich klang der Nachmittag bei einem Bierchen aus.

om

 

Königsschießen des Historischen Corps

20. September 2017

 

Am Samstag, den 16. September fand auf dem Schießstand das diesjährige Königsschießen des Historischen Corps statt

 

Beim Schießen auf den Königinnenvogel konnte sich nach spannendem Wettkampf Annetta Buhr von den Sappeuren mit dem 113. Schuss durchsetzen. Den Königsvogel holte nach einem ebenso spannenden Schießen Dennis Hornig vom 2. Grenadierzug mit dem 131. Schuss von der Stange.

 

Den anschließenden Wettkampf um den König der Könige konnte Peter van Wijk von den Sappeuren mit dem 15. Schuss für sich entscheiden.

 

Die Krönung des Königspaares des Historischen Corps sowie des Königs der Könige findet dann 2018 Schützenfestsamstag  vor dem Lindenhof statt.

jök

 

Zugvertreterversammlung 20. September

11. September 2017

 

Die evtl. geplante Zugvertreterversammlung für den 20. September 2017 fällt mangels Themen aus.

 

 

 

 

om

 

Gedächtnispokalschießen der Marine

15. August 2017

 

Am Samstag, den 5. August fand das diesjährige Peter Heinrichs Gedächtnispokalschießen des 1. Marinezuges mit großer Beteiligung statt.

 

Nachdem bereits sieben Züge ihr Schießen beendet hatten, wurden für den nächsten Zug die Scheiben aufgehängt und der Schießkasten nach oben gefahren. Dann gab es leider eine technische Störung und das Schießen musste abgebrochen werden. Mit den noch zu verbleibenden schießenden Zügen und dem Schießmeister wurde vereinbart, dass das Schießen am Freitag, 11.8 ab 16.00 Uhr fortgesetzt wird. Somit konnten die sieben Züge doch noch schießen und um 19:30 Uhr standen die Gewinner fest.

1. Platz: 13. Jägerzug 147 Ringe

2. Platz: 10. Jägerzug 144 Ringe

3. Platz:   9. Jägerzug 142 Ringe

Bester Einzelschütze auf den Tagespreis (50€) wurde Georg Dorn vom 10. Jägerzug.

 

Somit hatte das Schießen, trotz Unterbrechung, doch noch ein gutes Ende gefunden.

 

Seit heute gibt es auch hier auf der Internetseite alle Platzierungen von allen Schießen des 1. Marinezuges. >Schießergebnisse

nh

 

 

 
 

 

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-