Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum I Datenschutz

Sie befinden sich hier: Regiment > XII. Jägerzug

XII. Jägerzug

"Feinkorn"

 

Ansprechpartner für den Zug:

Albert O. Grabowski

Tel.: 02133 400426

E-Mail: ao.grabowski@ish.de

Von links: Wolfgang Simon, Georg Klein, Dominik Grabowski, Sabrina Hahn, Norman Krings, Martin Walczak, Christian Bieberstein, Stephanie Grabowski, Kathrin Duwendag, Valentin Berse und Albert O. Grabowski

Auf dem Foto fehlt: Roland Ladermann

„Klein aber fein“ - so gründeten wir am 11. Mai 2002 den XII. Jägerzug „Feinkorn“ auf Initiative von Albert O. Grabowski.

 

Mit unseren Gründungsmitgliedern waren wir gut aufgestellt, denn Wolfgang Simon, unser erster Zugführer war bereits ein sehr erfahrener Schütze. Unser erster Zugvorsitzender seit Gründung des Zuges, Albert, war damals auch schon 9 Jahre, davon 7 Jahre als Fahnenoffizier, in der Bruderschaft  aktiv. Ein absoluter Neuling im Schützenwesen war Norman, der sich aber zwischenzeitlich trotz seiner weit entfernten beruflichen Abwesenheit sehr gut im Schützenwesen eingelebt hat.

 

Es ist uns seit Anbeginn wichtig, dass wir gemeinsam in der Bruderschaft Hand in Hand arbeiten und dabei unseren Spaß zu haben. Aktuell sind mehrere Mitglieder in die Vorstands- und die Jugendarbeit fest miteingebunden.

Um das Familienleben nicht zu kurz kommen zu lassen, haben wir unsere Partnerinnen in das Zugleben voll integriert; diese sind und waren bei nahezu allen Aktivitäten dabei. Mehrere Jahre haben wir auch eine Zugkönigin ausgeschossen.

 

Zwischenzeitlich haben wir eine Stärke von 12 Mann nach einigen Zu- und Abgängen erreicht.

 

Die Bruderschaft öffnete sich für weibliche Mitglieder und so kam was kommen musste. Am Montagabend zu Schützenfest 2013 waren es drei Frauen, die eine Beitrittserklärung unterschrieben. Noch am selben Abend wurde der Beitritt vom Brudermeister bestätigt und beim Oberst (der wenige Stunden vorher den Vogel abgeschossen hatte) der XII. Jägerzug vom reinen Männerzug zum Mixed-Zug umgemeldet.  

 

Im letzten Jahr haben wir, Feinkörner, viel umdenken und auch Änderungen vornehmen müssen, aber wie unser Bild anlässlich unserer Zugköniginnenkrönung zeigt, ist uns dies gut gelungen. Aktuell bereut es kein Zugmitglied, dass wir den ersten Zug in der Bruderschaft stellen, in dem Frauen und Männer gleichberechtigt ein harmonisches Zugleben führen.

 

Gerne sind wir bereit mit Anderen unsere Erfahrungen zu teilen und weitere Kameraden und Kameradinnen mit dem Schützenvirus zu infizieren.

 

Weitere Informationen wird jedes „Feinkorn“ gerne geben oder nehmt mit unserem Zugvorsitzenden und Zugführer Kontakt auf.

Hinweis: Für den Inhalt dieser Zugseite ist der Zug verantwortlich!

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-