Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum I Datenschutz

Sie befinden sich hier: Jugend > Aktuelles

Bezirksjungschützentag 2019 in Frixheim

20. Mai 2019

  

Am 05. Mai traf sich die Jugendabteilung der Bruderschaft schon sehr früh am Morgen am Schützenplatz in Horrem. Begleitet von Schützen- und Bezirkskönig Michael Lotz und Jugendschießmeister Wolfgang Simon ging es Richtung Frixheim zum diesjährigen Bezirksjungschützentag.

 

Am Treffpunkt angekommen wurden anlässlich der Aktion „Schützen gegen Rechts“ Armbänder verteilt, die sich jeder Schütze umlegen durfte. Vom Tambourcorps Frixheim begleitet ging es zur Kirche um den Tag mit einer Messe zu beginnen. Nach der Messe und einem kleinen Umzug stieg dann die Nervosität, denn kurz danach begannen auch schon die ersten Wettkämpfe.

 

Horrem schickte dieses Jahr, neben drei Schießmannschaften und den Fahnenschwenkern auch die Edelknabenkönigin Lara Warda und Bruderschaftsprinzessin Marietta Barabás ins Rennen.

 

Nach der obligatorischen Begrüßung machten sich die Fahnenschwenker auf zu einer nahe gelegenen Turnhalle um dort ihr Können in Pflicht und Kür unter Beweis zu stellen.

 

Auch bei den Schießmannschaften hieß es, Nerven behalten und durch Kimme und Korn das Ziel zu treffen. Die Kleinsten traten wie in jedem Jahr in einem spannenden Wettbewerb mit Pfeil und Bogen an. Sie wurden begleitet von Kay Peters, der jeden Edelknaben liebevoll mit Ruhe und Gelassenheit unterstütze.

 

Für Lara Warda, (sie konnte das vorherige Bogenschießen zum Aufwärmen nutzen) ging es nahtlos in den Wettkampf um die Bezirksedelknabenkönigswürde über.

 

Um die Wartezeit bis zum Schießen des Bezirksprinzen zu überbrücken amüsierte sich die komplette Horremer Abordnung beim Generationsschießen, welches traditionell mit Pfeil und Bogen ausgetragen wurde. Gemeinsam mit den Kids stellten sich Königs- und Bezirkskönigspaar Michael und Christiane, Jugendschießmeister Wolfgang Simon und Dennis Hornig der Herausforderung.

 

Nach dieser gelungenen Abwechslung wurde es für Bruderschaftsprinzessin Marietta Barabás ernst. Voller Konzentration, das Ziel im Blick trat sie gegen ihre 7 Wettstreitern, als einzige Frau an die Waffe, an und konnte diesen Wettkampf nach vielen spannenden Runden für sich entscheiden.

 

Nach anfänglicher Irritation, ob der Vogel nun wirklich komplett gefallen ist, kam die große Freude. Marietta selbst begriff ihren Sieg erst, nachdem die ersten Gratulanten auf sie zu stürmten. Sie hatte es geschafft und ist nun die Bezirksprinzessin 2019/20 und hat sich damit auch für den Diözesanjungschützentag am 07. Juli 2019 in Wachtberg qualifiziert.

 

Voller Euphorie stand wenig später die Siegerehrung der stattgefundenen Wettkämpfe an. Auch in diesem Jahr waren die Horremer Fahnenschwenker wieder sehr erfolgreich. In ihrem ersten Jahr errang Fiona Hornig in der Altersklasse Page II einen grandiosen ersten Platz. Getreu dem Motto „Geschwisterliebe“ traten dieses Jahr die Brüder Sam und Jan Maaßen, in der Klasse B1 Herren, und die Schwestern Marietta und Anna Barabás, in der Klasse B1 Damen, gegeneinander an. Neben zwei weiteren Wettkämpfern entschied Sam diesen Wettkampf für sich. Sein Bruder Jan belegte den zweiten Platz. Der Pokal bei den Frauen blieb in der Familie. Marietta musste sich in diesem Jahr ihrer Schwester Anna geschlagen geben, die sich mit ihrer Leistung selbst übertroffen hatte.

 

Last but not least begann dann auch die Siegerehrung bei den Schießmannschaften. In den Reihen der Schülerschützen errang Horrem im Einzelschießen die ersten drei Plätze. Leon Hornig belegte den dritten Platz, gefolgt von Sam Maaßen. Bester Einzelschütze in der Klasse der Schüler wurde „Adlerauge“ Fiona Warda. Logische Schlussfolgerung- Horrem belegte im Mannschaftsschießen, wie in den vergangenen Jahren, den ersten Platz. Ebenso erfolgreich war die Mannschaft der Jungschützen. Sie belegte den ersten Platz und mit Henrik Grabowski den Besten Einzelschützen.

 

Es war ein sehr erfolgreicher Tag, der mit der Krönung von Marietta zu Bezirksprinzessin endete.

 

sh

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-