Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum I Datenschutz

Sie befinden sich hier: Chronik > 1935

1935

Diese Jahr stand im Zeichen der Gleichschaltung in den Deutschen - Schützen - Bund. Am 11. August vollzog sich der letzte Akt der Bruderschaft anlässlich der Teilnahme an der Goldenen Hochzeit der Eheleute Franz Vorstheim. Die Bruderschaft mit der Fahne gab dem Jubelpaar auf dem Wege von und zur Kirche das Ehrengeleit. Nachdem Josef Vaaßen im Namen der St. Hubertus - Schützen - Bruderschaft gratuliert hatte, ließ er zu aller Verwunderung zur Kirche zurück marschieren. Dort ließ er „Halt" machen und bat die Mitglieder, der Fahne einen letzten Gruß auf der Straße zu erweisen. In einer kurzen Ansprachen wies er darauf hin, dass es wohl das letzte Mal gewesen sei, dass unsere schöne Fahne an der Spitze des Schützenregimentes durch die Straßen Horrems getragen worden sei. Dann übergab er die Fahne der Kirche. Die Aufregung und das Erstaunen aller war groß. Am 18. August 1935 wurde dann durch den Beauftragten der NSDAP der Übertritt in den Deutschen Schützen - Bund vollzogen. Die Mitglieder beugten sich schweren Herzens, hatte doch damit die Bruderschaft als solche zu bestehen aufgehört.

 

Trotz allem blieb der alte Vorstand im Amt, um auch in der neuen Lage die Schützenbrüder zusammen zu halten. Über den Verlauf des Schützenfestes 1935 fehlen leider die Aufzeichnungen, mündlichen Berichten zufolge soll es aber ein der neuen Lage angepaßtes, schön verlaufenes Fest gewesen sein.

 

Neuer Schützenkönig wurde Wilhelm Marto - Wilhelm II.

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-