Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum I Datenschutz

Sie befinden sich hier: Archiv > 2016

Beförderungen, Auszeichnung und Pokalvergabe

12. November 2016

 

Am Samstag, den 05. November, feierten die Schützen zum Namenstag des Patrons Hl. Hubertus ihren Hubertusball. Zum Tanz spielte die Liveband "Trio Nightlife" auf. Im Mittelpunkt standen natürlich I.M. Sabine und Thorsten Janning. Bei freiem Eintritt hatten es sich auch viele Gäste nicht nehmen lassen, in Horrem zu feiern.

 

Eine große Abordnung stellte die KG "Ahl Dormagener Junge" in entspr. Ornat, u.a. mit noch amtierenden Prinz Carina Wernig und Bauer Susanne Klein. Aber auch der designierte Prinz der Session 2016/17 Martin Voigt war vertreten. In kanarengelbem Anzug "zwitscherte" er als künftiger Prinz u.a. mit Prinzgemahl Thorsten über das Parkett. Spaß war garantiert!

 

Für gute Laune sorgten auch die Ehrungen der 10-jährigen Schützen: Stefan Dohmen, Thomas Griesenauer, Thomas Kaletta, Janne Lars Kämpf, Bernhard Sprenger und Marius Vanselow. Für seine Verdienste um Glaube, Sitte und Heimat und den Einsatz im Dienste der Bruderschaft wurde Martin Höfs (TC und passiv im 13. Jz.)  mit der Silbernen Verdienstspange der Bruderschaft ausgezeichnet. Karl-Heinz Aigner als Schießmeister a.D. und Jürgen Schumacher als neuer Schießmeister der Bruderschaft durften die siegreichen Mannschaften des Hubertuspokalschießens ehren. 1. Platz 11. Jägerzug, 2. Platz 9. Jägerzug, 3. Platz XII. Jägerzug.

 

Jeder konnte ein Gewinner sein, wem das Glück bei der großen Tombola ein wenig hold war. Ein Dank an Henryk Volkmann für die alljährliche Organisation und Spendenakquise zur Tombola.

 

Bis spät in die Nacht wurde noch weiter gefeiert, getrunken und getanzt.

om

 

Neuer Jugendvorstand gewählt

06. November 2016

 

Bereits am 10. September fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Jugend statt.  Die Jugendabteilung wählte an diesem Tag einen neuen Jugendvorstand.

 

Neue 1. Jungschützenmeisterin ist Sabrina Hahn. Mit Marietta Barabás als 2. Jungschützenmeisterin bilden sie die weibliche Doppelspitze des Jugendvorstandes. Wieder gewählt wurden Dominik Grabowski als Kassierer und Valentin Berse als Schriftführer.

 

Offiziell wurde der neue Jugendvorstand innerhalb der Mitgliederversammlung der Bruderschaft am 28. Oktober bestätigt.

 

"Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und freuen uns auf die Zukunft. Bereits jetzt laufen die Planungen für das Jahr 2017."

 

Euer Jugendvorstand

sh

 

Königsschießen des Historischen Corps

14. Oktober 2016

 

Bereits am Samstag, den 17. September, fand auf dem Schießstand das Königsschießen des Historischen Corps statt.

 

Bei den Frauen setzte sich Bianca Busch von der Artillerie mit dem 74. Schuss durch und wurde somit neue Corpskönigin.

 

Bei den Herren holte nach spannendem Wettkampf Horst Schmitz (li.) von der Marine mit dem 251. Schuss den Vogel von der Stange und wurde somit zu unserem neuen Corpskönig gekrönt.

 

Beim letzten Schießen um die Würde des Königs der Könige war Michael Buhr (mitte) von den Sappeuren mit dem 27. Schuss erfolgreich.

jök

 

Jägerkönigsschießen der Jägerabteilung

08. September 2016

 

Am Sonntag den 03. September fand bereits zum 28. Mal das Jägerkönigsschießen der Jägerabteilung auf dem Hochstand statt.

 

Jägermajor René Cosmeci  begrüßte bei herrlichem Sonnenschein alle Schützenfrauen, Schützen sowie alle Gäste. Nach der Auslosung der Wettbewerbe Jungjägerkönig, König der Jägerkönige, Gästekönig und Jägerkönig ging es in den Wettkampf.

 

Jungjägerkönig wurde  Daniel Simon vom 6. Jägerzug, der sich gegen seinen Mitstreiter Dominik Grabowski durchsetzen konnte. König der Jägerkönige wurde Herbert Schmidtmeyer vom 10. Jägerzug mit dem 70. Schuss. Gästekönig wurde Manfred Wagner. Mit dem 67. Schuss errang Ute Kaletta vom 5. Jägerzug die Würde der Jägerkönigin.

 

Zum Ausklang des Schießens bedankte sich  Rene‘ Cosmeci bei allen Schützen, Gästen und Helfern für diesen gelungenen Tag.

 

Die Krönung aller genannten Könige erfolgt am Schützenfestsamstag auf dem Schießstand.

hs

 

Seit 40 Jahren Priester

20. August 2016

 

Pfarrer Peter Mario Werner, Bezirkspräses BV Nettesheim, beging am 24. Juni 2016 in aller Stille sein 40-jähriges Priesterjubiläum.

  

Im Jahr 1945 in Thüringen geboren, führten ihn mehrere Lebensstationen nach einer mit 14 Jahren begonnenen Lehre als Buchbinder in Köln zum Erzbischöflichen Collegium Marianum in Neuss, wo er das Abitur machte. Nach dem Theologie-Studium in Bonn wurde er am 24.06.1976 von Kardinal Höffner im Kölner Dom zum Priester geweiht. Sein Entschluss, Krankenhausseelsorger zu werden, führte 1982 zu seiner Dienststelle im Kreiskrankenhaus Hackenbroich.

 

P.M.Werner wohnt im Gebäude des Hackenbroicher Pfarrzentrums. In der Hackenbroicher Bruderschaft ist er zudem Mitglied in einem Jägerzug und Bruderschaftspräses. Seit 2007 ist er außerdem Bezirkspräses.

 

Wir gratulieren ihm ganz herzlich und hoffen, dass er uns noch lange erhalten bleibt – auch als unser Bezirkspräses.

mk

 

Schützenfestbericht BdSJ-Horrem

16. Juni 2016

 

Schützenfest 2016 ist vorbei und hier kurz zusammen gefasst die wichtigsten Ereignisse.

Am Mittwoch vor unserem großen Fest trafen sich alle Edelfräuleins und Edelknaben beim zukünftigen Edelknabenkönig Lucas Hahn. Es wurde geschmückt, marschieren geübt und reichlich Hotdogs gegessen. Trotz grauer und nasser Wetterlage  ein sehr schöner Nachmittag.

Abends wurde dann die Jugendresidenz am und im „Haus für Horrem“ durch die Schülerschützen hergerichtet.

[weiter...]

 

Neues Kronprinzenpaar ermittelt

06. Juni 2016

 

Die Bruderschaft hat ein neues Kronprinzenpaar. Mit dem 30. Schuss konnte Manfred Hoffmann vom 2. Grenadierzug "Immer Treu" (die nächstes Jahr ihr 70 jähriges Zugjubiläum feiern) um 16:30Uhr den Holzvogel von der Stange holen.

 

Manfred ist 64 Jahre, seit 1993 in der Bruderschaft, Offizier und Zugführer und seit 2013 Regimentsspieß. Seine Hobbys sind der Kleingartenverein und natürlich der 2. Grenadierzug.

 

An seiner Seite steht seine Partnerin Sabine Paul mit ihrer Tochter Britta und die zwei Enkelkinder. Manfred und Sabine waren schon 2009/10 einmal Königspaar der Bruderschaft.

 

Beim Pfänderschießen waren zuvor folgende Schützen erfolgreich. Linker Flügel: Rene Dieling, rechter Flügel: Artur Auer und das Kopfpfand holte sich Thomas Griesenauer.

nh

 

Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige

16. Mai 2016

 

Zum alljährlichen Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige der Bruderschaft konnte Martin Höfs am 14. Mai 17 Königinnen und 12 Könige zu einem gemütlichen Nachmittag im Schützenhaus begrüßen, er bedankte sich bei den Pokalinhabern Rosi Heinrichs und Heinrich Fischenich, die für das leibliche Wohl sorgten, sowie den Spenderinnen von Kaffee und Kuchen und den vielen „helfenden Händen“. Besonders begrüßte er das amtierende Königspaar Kurt und Astrid Raab, sowie das Kronprinzessinpaar Sabine und Thorsten Janning, die traditionell die Gäste bedienten. Unter der Leitung des Schießmeisters Karl Heinz Aigner errang Susanne Klein mit dem 58. Schuss (Königin 2008/09) den Damenpokal nach 2010 zum 2. Mal, Wolfgang Simon (König 1992/93 aus dem XII. Jägerzug) holte mit dem 71. Schuss nach 2009 zum 2. Mal den Vogel zum Herrenpokal von der Stange. Heinrich Chemnitzer hatte wieder für jede Königin eine kleine Blume gestiftet.

gkl

 

Bezirksjungschützentag in Gohr

30. April 2016

 

Am letzten Sonntag (24. April) machte sich die Jungschützenabteilung aus Horrem auf den Weg nach Gohr. Bei wechselhaftem Wetter und dennoch guter Laune aller Beteiligten begannen wir mit einem kurzen Umzug zum Zelt, wo dann eine kurze aber dennoch schöne Messe statt fand.

 

 

 

[weiter...]

 

Neugestalteter Dorfanger eingeweiht

24. April 2016

 

Am 22. April wurde der mit Beteiligung der Bürger im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprogramm "Soziale Stadt Horrem" neu strukturierte Platz offiziell eröffnet. Bürgermeister Erik Lierenfeld bedankte sich ausdrücklich für das Engagement der Horremer Bürger und Vereine, die sich in der „Initiative Horrem“ zusammengeschlossen haben, um das Projekt zu begleiten. Die Sprecher der Initiative, Karin Fuchssteiner und Manfred Klein, lobten die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung.

 

Zum Auftakt der Eröffnung begeisterten Artisten des "Zircus Traber" mit Jonglage, Artistik und Clownerie die mehr als 300 Besucher. Kinder der Christoph-Rensing-Grundschule führten mit Maria Krücken ein Lied vor, ehe die Geistlichen der Katholischen und Evangelischen Gemeinde sowie der Imam der Moschee, Ibrahim Kocoglu, den Platz einweihten. Pastor Stelten wünschte, dass der Ort  zu "einem Platz des Friedens werde, auf dem die Menschen zu sich kommen können". Der Imam sagte: "Ich wünsche uns allen eine Welt, in der alle Menschen in Frieden und vorurteilsfrei miteinander leben können."

 

Das in Deutschland bislang einzigartige interaktive Spielgerät geriet in den Mittelpunkt, als der Bürgermeister zum Abschluss der Zeremonie gegen die Kinder antrat  und alle fröhlich um die Stelen rannten, um die richtigen Farben zu treffen. Nach drei Runden musste sich Erik Lierenfeld den Kindern geschlagen geben, da sie eindeutig schneller waren.

 

Noch lange plauderten die Horremer miteinander und machten es sich auf den neuen Bänken gemütlich.

dh

[Fotos...]

 

25 Jahre Gemeindereferent Martin Brendler

20. Februar 2016

 

Am 14. Februar feierte unser Schützenbruder und „Geistlicher Begleiter“ Martin Brendler sein Silbernes Dienstjubiläum als Gemeindereferent.

 

Nach der Hl. Messe in St. Michael wurde im Römersaal bei einem Umtrunk dieser Anlass gewürdigt. In einer Laudatio von Pfr. Stelten wurde das vielfältige Engagement von Martin gewürdigt, nicht nur als Laienseelsorger, sondern auch als Musiker und Autor und Familienvater.

 

Durch sein natürliches Wesen schafft Martin immer wieder den Zugang zu den Menschen und verschafft dadurch auch immer wieder eine Verbindung zu Gott.

 

Wir wünschen Martin für die folgenden Berufsjahre weiterhin viel Erfolg und weiterhin Stütze durch seinen Glauben.

 

Und uns wünschen wir, dass er noch lange Zeit mit der Bruderschaft Horrem verbunden bleibt.

 

Herzlichen Glückwunsch, Martin!

mk

 

Karneval in Horrem

07. Februar 2016

 

Am Donnerstagabend begann der Möhneball im Bürgerhaus Horrem mit vielen Kostümen und guter Tanz-/Karnevalsmusik. Durch den Abend führte Kassierer Albert Grabowski, der neben dem amtierenden Königspaar der Bruderschaft noch einige weitere Gäste begrüßen konnte. So machte die KG Rot-Weiß Stürzelberg unter Leitung des Sitzungspräsidenten Ralf Jäger in Begleitung von Prinz Marcel I. & Prinzessin Carmen einen Boxenstopp bei uns; wir bekamen dann „Helene geht in Rente“ Live und in Farbe zu hören. Später kam dann Jens Wagner, Präsident der KG „Ahl Dormagener Junge“ nebst dem ersten Damendreigestirn zu einer Grußvisite in unser Bürgerhaus.

 

Zum „Preis- & Kostümball“ standen wie auch schon an Weiberfastnacht neben DJ Markus (LS Dormagen), die Crew von Getränke Lammertz und der Speisewagen von „Wurst & Würzig“ bereit um die Gäste zu empfangen. Im Vordergrund stand das Tanzvergnügen, welches im vollen Saal ausgelebt wurde und in den Tanzpausen kamen Überraschungsgästen. Es konnten von unserem Kassierer die „Tanzgarde des TSV Norf“, das Prinzenpaar „Marcel I. & Carmen“ aus Stürzelberg und den Kinderprinzen Leon I. (Ladermann) und das komplette Damendreigestirn Prinz Carina I. (Wernig), Bauer Susanne (Klein) und Jungfrau Nadja (Kolfenbach) der KG „Ahl Dormagener Junge“ angekündigt werden.

 

Zu später Stunde wurden dann die von der siebenköpfigen Jury ausgewählten Preise des Preis- und Kostümballs vom Königspaar Kurt-Peter und Astrid Raab übergeben, die Sieger waren bei den Einzelkostümen „der Elch“ auf Platz 3, „die Pfau“ auf Platz 2 und die „Dame in Rosa-Pink“ auf Platz 1. Bei den Paarkostümen waren die „70-er/Hippies“ auf Platz 3, „Hexe & Kürbis“ lagen auf Platz 2 und auf Platz 1 waren die „Vogelscheuchen“ anzutreffen. Bei den Gruppenpreisen setzten sich dann mit Platz 3 „Rokkoko“, auf Platz 2 die „Milka“ und auf Platz 1 die „Krawatten“ durch.

 

Hiernach wurde bis in die frühen Morgenstunden feuchtfröhlich weitergefeiert und getanzt.

ag

[Fotos...]

 

Peter Pohl gestorben

31. Januar 2016

 

Am 28. Januar 2016 entschlief friedlich in den frühen Morgenstunden das bislang älteste Mitglied unserer Bruderschaft, Peter Pohl.

  

Peter starb im Alter von 95 Jahren und war im 86 Jahr seiner Mitgliedschaft in der Bruderschaft. Er hielt seit Kindheitstagen stets dem Verein die Treue, ist seit 2005 Ehrenmitglied der Bruderschaft, erhielt die Graf von Galen Plakette und zum 80. Jubiläum das St. Hubertus Diamantschliff-Abzeichen.

 

Letztes Jahr wurde ihm für seine Treue das Horremer Wappen in Bronze überreicht. Da er es nicht zu Schützenfest selbst in Empfang nehmen konnte, überreichten es ihm S.M. Kurt I. Raab und Brudermeister Manfred Klein im Malteserstift St. Katharina Hackenbroich, wo Peter bis zu seinem Tode wohnte.

 

Peter war uns ein guter Freund und Schützenkamerad.

 

Wir trauern mit seiner Tochter und Verwandtschaft und werden im stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Peter wird am Freitag, 05. Februar 2016, beigesetzt. Die Messfeier beginnt um 10 Uhr in der Kirche "Hl. Familie", anschl. folgt die Beerdigung auf dem Dormagener Friedhof.

 

Alle Schützen werden um rege Teilnahme an der Beisetzung, möglichst in kompletter Uniform sowie mit Fahnen, gebeten.

 

Gelungener Jahresauftakt des BdSJ-Horrem

27. Januar 2016

 

Am Sonntag (24. Januar) stand als erste Veranstaltung für 2016 der 3. St. Sebastianus Kinder- und Jugendpokal im Bürgerhaus auf dem Programm. Jungschützenmeister Martin Walczak bedankte sich in seiner Ansprache bei seinem Team und bei allen Beteiligten für ein sehr erfolgreiches und harmonisches Jahr 2015. Wir sind hier in Horrem eine starke Gemeinschaft und wir vermitteln unseren Kindern wichtige Werte wie Glaube, Sitte und Heimat so Martin Walczak weiter.

 

[weiter...]

 

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-