Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum                                                           Login für Pressevertreter

Sie befinden sich hier: Archiv > 2015

Liebe Leserinnen und Leser

30. Dezember 2015

 

Das Weihnachtsfest haben wir alle hinter uns gelassen. Das Jahr 2015 neigt sich seinem Ende und damit blicken wir bereits auf ein halbes Jahr als amtierendes Schützenkönigspaar zurück. Bisher haben wir so schöne Dinge erlebt und sagen ALLEN VIELEN DANK für ihre liebevolle Unterstützung, egal in welcher Form.


Auf diesem Weg wünschen wir Euch allen einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns euch bald gesund wiederzusehen.

Es grüßen euch
S.M. Kurt I. und Königin Astrid Raab

Bernhard Bode gestorben

28. Dezember 2015 / 31. Dezember 2015

 

In der Nacht zum 27. Dezember 2015 verstarb unser Schützenbruder Bernhard Bode, nur wenige Tage zuvor wurde er 71 Jahre alt.

 

Bernhard war Offizier im 2. Jägerzug und schon 43 Jahre Mitglied der Bruderschaft. Für seine Verdienste um Glaube, Sitte, Heimat wurde Bernhard 1996 mit dem Silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet. 2010/11 war er Standartenträger für seinen Zugkollegen und S.M. Josef VII. Franzen.

 

Bernhard hinterlässt eine große Lücke in unseren Reihen, er war uns ein guter Freund und Schützenkamerad.

 

Wir trauern mit seiner Familie und werden im stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Bernhard wird am Mittwoch, 06. Januar 2016, beigesetzt. Die Trauerfeier beginnt um 11 Uhr in der Friedhofskapelle. Anschließend ist die Beerdigung.

 

Alle Schützen werden um rege Teilnahme an der Beisetzung, möglichst in kompletter Uniform sowie mit Fahnen, gebeten.

 

Trotz der traurigen Nachricht wünsche ich euch und euren Angehörigen einen guten Jahreswechsel und für 2016 viel Glück und Gesundheit!

 

Manfred Klein

Weihnachtskegeln im „Haus für Horrem“

22. Dezember 2015

 

Am 12. Dezember hatten unsere Edelfräuleins und Edelknaben ihre erste eigene Weihnachtsfeier. Die letzten Jahre waren immer alle vom BdSJ-Horrem zur gemeinsamen Weihnachtsfeier auf die „Rübe“ eingeladen worden. Auf Wunsch in diesem Jahr mal etwas anders gestaltet.

 

Es wurde fleißig gekegelt, gebastelt, gebaut, ja sogar getanzt und Dennis Hornig sorgte dafür, dass die Kinder zum Schluss mit kleinen Nikolaus-Präsenten überrascht wurden.

 

Danke an die Kinder und an die Helfer, es war ein sehr schöner Nachmittag.

mw

Weihnachtsparty im Schützenhaus

22. Dezember 2015

 

Jetzt waren die „Größeren“ dran! Letzten Freitag (18. Dezember) gab es die erste BdSJ-Horrem Weihnachtsparty für alle ab 12 Jahren und Freunde waren auch herzlich dazu willkommen.

 

Unser Hochstand wurde fleißig weihnachtlich dekoriert und draußen stand der Grill bei milden Temperaturen bereit. Drinnen gab es gemischte Partymusik für die Ohren.

 

Das Buffet wurde von den Eltern der Schülerschützen gestiftet. Vielen herzlichen Dank dafür! Es war ein schöner Abend aber es hätten ruhig mehr unserer Einladung folgen können. Seitens des Jugendvorstandes wird das Konzept auf jeden Fall überdacht.

 

Bitte jetzt schon einmal den Termin 24. Januar 2016 im Kalender fest eintragen! Dann findet unser dritter St. Sebastianus Jugendpokal statt und alle sind herzlich zur Siegerehrung ab ca. 17:00 Uhr ins Bürgerhaus eingeladen!

 

Wir wünschen euch allen und euren Familien frohe und besinnliche Weihnachtstage und ein gesundes und friedliches Jahr 2016.

 

Danke für die tolle Unterstützung!

 

Euer Jugendvorstand

mw

Das Erbe der Schützen

08. Dezember 2015

 

Was haben Flößerei und Morsetelegrafie, Köhlerei und das Schützenwesen gemeinsam? Sie alle finden sich im deutschen Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes, ein Kandidatenpool für die weltweite Unesco-Liste. Das klingt fast nach einem Verzeichnis bedrohter oder ausgestorbener, indes noch erinnerungswürdiger Arten.

 

Wie eingeschränkt ein solcher Blickwinkel sein kann, erweist sich am neu gelisteten Schützenwesen in Deutschland. Das nämlich ist ein Brauch, der auch deshalb lebt, weil er sich seiner Herkunft und seiner Werte - wie Glaube, Sitte und Heimat - sicher ist. Und der sich trotz allem der Gegenwart stellt: in Debatten über schwule oder muslimische Schützenkönige. Man muss noch lange kein Schütze sein, um verstehen zu können, was der Sinn und die Kraft von Traditionen sind: die Weitergabe von Werten, die gelebt und darum von Zeit zu Zeit neu bedacht werden. Wir alle haben eine Vergangenheit, aber wir geben uns eine Geschichte. Und die spielt in Gegenwart und Zukunft.

 

(von LOTHAR SCHRÖDER in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung am 05.12.2015)

Helmut Slowinski gestorben

07. Dezember 2015

 

Nach langer und schwerer Krankheit verstarb am 01. Dezember 2015 unser passives Mitglied Helmut Slowinski im Alter von 90 Jahren.

 

Helmut gehörte seit 1947 rund 68 Jahre unserer Bruderschaft an. Geboren wurde er am 03. Oktober 1925. Seinen Horremer Wohnsitz verließ er vor etlichen Jahrzehnten und lebte bis zuletzt mit seiner Gattin Luise in Delhoven.

 

Unserem Verein und vor allem seinem Tambourcorps Germania Horrem war er stets treu und allen ein Vorbild.

 

Wir werden Helmut ein ehrendes Andenken bewahren und trauern mit seiner Familie.

 

Helmut wird beerdigt am Mittwoch, den 09. Dezember 2015. Der Trauergottesdienst ist um 10 Uhr in der Kathol. Kirche St. Josef, anschl. ist die Beisetzung auf dem Delhovener Friedhof.

 

Lieber Helmut: Ruhe in Frieden!

Neues Lasergewehr

02. Dezember 2015

 

Letzten Mittwoch war Einweihung des neuen Lasergewehres für unsere Jüngsten auf dem Flachstand. Leider spielte uns die Technik einen kleinen Streich und wir konnten "Malon"

 

(Spitzname des neuen Gewehrs) nur bedingt nutzen! Das System stürzte immer wieder ab. Wir wissen jetzt aber, dass es der Software lag! Danke für eure Geduld und natürlich ein großes Dankeschön an den Ausschuss des Jugend und Sozialfonds und an das Dormagener

 

„Dreigestirn“ durch deren Beschluss und Sammlung die Anschaffung überhaupt möglich war.

mw

BdSJ-Horrem Versammlung letzten Samstag auf der "Rübe"

02. Dezember 2015

 

Diesmal waren wirklich viele da und es gibt viel Positives zu berichten. Wir haben eine neue 2. Jungschützenmeisterin und neue Beisitzer gefunden. Alle wurden für ein Jahr kommissarisch gewählt, da die richtigen Neuwahlen erst im nächsten Jahr auf dem Plan stehen.

 

Sabby Hahn, Zugkollegin von unserem Jungschützenmeister aus dem XII. Jägerzug liebt das Ehrenamt und wird uns als zweite Jungschützenmeisterin kräftig unterstützen. Leonie Hahn und Alexander Hahn werden den Bereich Edelknabenbetreuung als Beisitzer übernehmen und werden dabei von Sarah Müller und Stefanie Warda unterstützt. Außerdem hilft uns ab sofort Alexander Hahn beim Leistungsschießen.

 

Für den Bereich Fahnenschwenker konnten wir als Beisitzerinnen Alina Tschernij und Marietta Barabás neu gewinnen. Marietta ist erst ganz neu in Horrem dabei und hat bis jetzt ihre Fahne sehr erfolgreich in Frixheim geschwungen. Marietta ist außerdem bereits Jugendleiterin. Jannik Weber wird uns für diesen Bereich auch zur Verfügung stehen.

 

Es war eine sehr gute Versammlung und wir haben unser erfolgreiches Jahr gemeinsam noch einmal Revue passieren lassen. Natürlich wurde auch die Planung für das kommende Jahr vorgestellt!

 

Wir wünschen Sabby Hahn und unseren neuen Beisitzern und Beisitzerinnen viel Erfolg bei unserer gemeinsamen Arbeit für unseren BdSJ-Horrem

mw

St. Martin in Horrem

11. November 2015

 

Bereits zum zweiten Mal zogen hunderte Kinder der drei Horremer Kindergärten sowie der Grundschule durch die Straßen des Ortes. Ein 500 Meter langer Lindwurm folgte dem Heiligen Martin (Herbert Lüpschen), begleitet durch das Tambourcorps Germania Horrem und zwei Abteilungen des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Dormagen. Flankiert durch das Rote Kreuz, die Feuerwehr und die Polizei kamen die Kinder mit ihren Laternen singend auf dem Schützenplatz an, wo etwa eintausend Menschen, alle Kinder mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern, den Worten von Pfarrer Stelten lauschten, der kurz die Geschichte und die Bedeutung des Heiligen Martin erklärte.

 

Während die Kinder zum Sammeln an die Türen der Straßen zogen, beköstigte die Schützenbruderschaft Eltern, Erzieher und Lehrer. Brudermeister Manfred Klein dankte allen Helfern, insbesondere den vielen jungen Bruderschaftsmitgliedern aus den Reihen der Jungschützen, die fleißig für den reibungslosen Verlauf der Feierlichkeiten sorgten.

 

Ein Erlebnis, dass nachhaltigen Eindruck bei allen hinterlassen wird.

mk

Offizierspokalschießen

08. Oktober 2015

 

Oberst Jürgen Klein und sein Adjutant Udo Zander luden obligatorisch ein zur Offiziersversammlung am Tag der Deutschen Einheit. Nach einer intensiven Besprechung, u.a. über das Thesenpapier des BHDS über eine Neuausrichtung unseres Bundes, sowie einigen Ideen zum Schützenfestablauf, gab es zur Stärkung leckeren Spießbraten.

 

Das Vogelschießen um den Offizierspokal stellte den letzten Programmpunkt dar. Erfolgreicher Schütze und damit Nachfolger von Helmut Schwartz war Christian Teßmann, Offizier im Grenadierzug und Platzwart der Bruderschaft. Herzlichen Glückwunsch!

mk

Spendenübergabe an das Café Grenzenlos in Horrem

05. Oktober 2015

 

Eine tolle Aktion von unserem BdSJ wurde letzten Mittwoch (30. September) eindrucksvoll beendet. Die Spenden, die wir auf dem Horremer Markt zugunsten der Flüchtlingshilfe Dormagen gesammelt hatten, wurden nun dem „Café Grenzenlos“ in Horrem durch Jungschützenmeister Martin Walczak übergeben.

 

Es wurden durch die Großzügigkeit und dem Verlangen vieler Horremer Bürger zu Helfen, 1.200,00 EUR direkt auf dem Markt gesammelt und die IG-Horrem hat die Spendensumme dann um 300,00 EUR noch aufgestockt.

 

Das Café Grenzenlos freute sich sehr über 1.500,00 EUR und möchte mit diesem Geld, so Anne Reimer vom Café, eine große Tafel und vor allem Material für Deutschkurse anschaffen.

 

Wir als BdSJ-Horrem möchten noch einmal allen DANKE sagen, die zu diesem tollen

Ergebnis beigetragen haben. Den Ehrenamtlern vom "Café Grenzenlos" wünschen wir immer ein volles Haus und gutes Gelingen.

mw

Jugendabteilung beim Stadtpokalschießen erfolgreich

05. Oktober 2015

 

Am Sonntag (04. Oktober) fand die Siegerehrung vom diesjährigen Stadtpokalschießen der Jugend auf dem Schützenfest in Gohr-Broich statt. So konnten wir frohgelaunt die Heimreise nach den Siegerehrungen mit sage und schreibe 10 Urkunden und 5 Pokalen antreten.

 

Hier die Ergebnisse aus Horremer Sicht.

Simulationsschießen:

Hier waren 11 Mannschaften gemeldet.

Horrem II holte sich den 8. Platz und Horrem I belegte den beachtlichen 4. Platz.

Beste Einzelschützin aus Horrem wurde Fiona Warda!

 

Bei den Mannschaft (12-14 Jahren) stehend aufgelegt:

Horrem II belegte den 2. Platz und Horrem I holte sich den Gesamtsieg.

Beste Einzelschützen: Platz 3  Jan Maaßen und Platz 1 ging an Michelle Hornig!

 

Bei den Mannschaft (15-17 Jahren) stehend frei:

Hier belegte die Horremer Mannschaft den 3. Platz.

Beim Pokalschießen der Betreuer konnte Wolfgang Simon den 4. Platz und Dominik Grabowski den 1. Platz belegen!

 

Was für ein Ergebnis, einfach nur Spitze! Herzlichen Glückwunsch.

mw

Königsschießen des Historischen Corps

14. September 2015

 

Am Samstag  (12. September)  fand auf dem Schießstand der Bruderschaft das Königsschießen des Historischen Corps statt. Bei den Frauen setzte sich Christiane Klein von der Artillerie mit dem 147. Schuss durch und wurde somit die neue Corpskönigin. Bei den Herren holte Helmut Kroder vom 2. Grenadierzug mit dem 94. Schuss den Vogel von der Stange und bekam die Corpskönigswürde verliehen. Beim letzten Schießen um die Würde des König der Könige war Reinhard Horstmann von den Sappeuren mit dem 74. Schuss erfolgreich.

 

Nach den spannenden Schießen feuerte die Artillerie noch 3 Salutschüsse zu Ehren der frisch Gekrönten ab.

jök

BdSJ-Horrem beim Horremer Markt 2015 am 29. August

15. August 2015

 

Helfen: Das ist unsere Pflicht und für uns das Zeichen der Nächstenliebe.

 

Insgesamt gibt es laut UNO 10 kriegerische Brennpunkte auf der Welt. Davon alleine drei an der direkten Grenze zu Europa. Mehr als 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Das sind mehr Menschen als in Italien, Spanien oder England leben. Sie sind gezwungen ihre Heimat, ihre Familien, ihre Freunde, ihre Kultur zu verlassen. Sie sind über Monate ohne ausreichend Essen und Trinken auf der Flucht. Schlepperbanden und Gewalt ausgeliefert. Sie kommen nach Europa um Schutz zu suchen.

[weiter...]

Kurt Raab ist neuer Bezirkskönig

15. August 2015

 

Am vergangenen Samstag (08. August) fand in Fixheim das Schießen um die neue Bezirkskönigswürde des Bezirksverband Nettesheim statt. Bei dem sehr spannenden Schießen (es wurde mit einem Luftgewehr auf einen Holzvogel geschossen) konnte sich unser König Kurt I. mit dem 81. Schuss durchsetzen.

 

Er ist damit der 5te Bezirkskönig aus unserer Bruderschaft im Bezirksverband Nettesheim.  Einer der ersten Gratulanten war natürlich seine Königin Astrid.

 

Bei dem langen und zähen Pokalschießen der Brudermeister und Obristen konnte sich unser Oberst Jürgen Klein durchsetzen.

 

Da die einzelnen Schießen teilweise so lange gedauert haben, wurde erstmalig wegen Zeitmangel das Ehrenschießen der ehemaligen Bezirkskönige ausgesetzt.

nh

 

Sabine Janning ist die erste Kronprinzessin

06. Juni 2015

 

Sehr spannend war diesmal das diesjährige Vogelschießen. Denn erstmalig in der Vereinsgeschichte schoss ein Ehepaar um die Kronprinzenwürde. Beide sind passiv in der Bruderschaft und mit dem 18. Schuss konnte Sabine Janning dieses Schießen gegen ihren Ehemann Thorsten für sich entscheiden. Damit ist sie die erste Kronprinzessin der Bruderschaft!

 

Ihr zur Seite stehen natürlich Ihr Ehemann Thorsten, die Kinder Janine und Sebastian, ihr Zug „Treu Horrem“, der erweiterte Vorstand der Bruderschaft sowie der 6. Jägerzug „Jood Schuss“.  

 

Sabine ist 46 Jahre jung und war schon 2008/09 Gästekönigin der Bruderschaft.

 

Beim Pfänderschießen konnten zuvor folgende Schützen ein Pfand abschießen. Linker Flügel Norman Krings (XII. Jägerzug), Kopfpfand Jürgen Beeck (Artillerie), rechter Flügel Jan Christoph Paefgen (1. Jägerzug).

nh

 

Laudatio auf den zu Schützenfest scheidenden König

02. Juni 2015

 

Am Samstag, 30. Mai, standen König S.M. Jürgen I. Klein mit Claudia John und Oberst-Adjutant Udo Zander mit Dorothee im Mittelpunkt. Beim traditionellen Umtrunk am Schützenhaus präsentierte sich ein adrettes Regiment dem Königspaar und den geladenen Gästen und für Königin Claudia John gab es noch ein Ständchen zu ihrem Geburtstag, der genau auf den Tag fiel.

 

Der König des Schülerschützenzuges Daniel Walczak wurde mit der vom Kronprinzenpaar Kurt und Astrid Raab gestifteten neuen Königskette gekrönt.

 

Nach der Erfrischung am Schützenhaus zog das Regiment mit den Klängen des TC "Germania" Dormagen-Horrem zum Bürgerhaus. Hier wartete schon die Liveband "Trio Mirage" auf Gäste und Schützen. Udo Zander durfte verdiente Schützen befördern: Uwe Polzin (5. Jz, langjähriger Abteilungsleiter) und Markus Klein (13. Jz, dienstältester amtierender Zugführer der Bruderschaft) wurden jeweils zum Major befördert. Martin Höfs durfte Heinrich Fischenich zum König der Könige und Rosi Heinrichs zur Königin der Königinnen krönen.

 

Erstmals wurde die Laudatio auf den zu Schützenfest scheidenden König vorgezogen. Und Brudermeister Manfred Klein hatte einiges über das Schützenjahr zu berichten. Neben den Highlights Krönung in 2014, Bezirkskönigsschießen 2014, diverse Schützenfestbesuche -es wird berichtet, Jürgen habe kein Fest verpasst- und dem Bezirks- und Bundesköniginnentag 2015 konnte Manfred aber auch einige Anekdoten berichten: Unvergessen war wohl auch der Versuch von Jürgen dem Bezirkskönig Alexander Frania auf einer privaten Feier das Tanzen beizubringen. Und nach dem Ehrentanz tauschten auch im Bürgerhaus mal die Paare und Bezirkskönigin Susanne Frania tanzte mit Claudia, Jürgen führte bei Alex Frania.

 

Entsprechend heiter und fröhlich wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert - ein gelungener Auftakt vor dem Schützenfest.

om

[Fotos...]

 

Ausstellung zum Schützenfest eröffnet

24. Mai 2015

 

Rund zwei Wochen vor unserem Schützenfest wird in der Filiale der SK Neuss vom 20. Mai – 03. Juni 1015 eine Ausstellung der Schützenbruderschaft zu besichtigen sein. Der „Alte Hase“ Georg Klein gestaltete wieder diese Ausstellung, in der Vergangenheit und Gegenwart dargestellt wird.

 

Filialleiter Sebastian Prell begrüßte die Gäste, die zur Eröffnung der Ausstellung geladen worden waren, darunter den amtierenden Schützenkönig Jürgen Klein – seine Königin Claudia John war leider verhindert, sowie das Kronprinzenpaar Astrid und Kurt Raab, die anwesenden Jubilare und wünschte viel Vergnügen in den Räumen der SK Neuss bei Schnittchen und Getränken. 

 

Der Brudermeister Manfred Klein bedankte sich für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre mit der Sparkasse Neuss und wünschte allen viel Vergnügen und ein schönes Schützenfest.

gkl

 

Bundesköniginnentag in Walbeck

23. Mai 2015

 

Am Sonntag, 17. Mai, dürften unsere Königin Claudia John mit S.M. Jürgen I. Klein und ca. 90 Schützenschwestern und Schützenbrüdern den Bezirksköniginnentag in Walbeck besuchen.

 

Eine starke Abordnung des TC "Germania" Dormagen-Horrem spielte eigens für ihr passives Mitglied Jürgen im großen Festumzug nach der Messfeier mit. Bei strahlendem Sonnenschein waren lt. Veranstalter ca. 5000 Schützen auf der Straße.

 

Im Anschluss gab es im Nachbarort Pont die regional typische Speise: Walbecker Spargel! In der Wirtschaft wurde für uns "Kölner" extra Kölsch ausgeschenkt und wir durften nach dem reichhaltigen Büfett den niederrheinischen Kräuterschnaps Els probieren. Nach gemütlichen Stunden bei Sonnenschein auf der Restaurantterrasse kamen am Abend alle mit dem Bus wieder glücklich und wohlbehalten in Horrem an.

om

 

Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige

17. Mai 2015

 

Zum alljährlichen Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige der Bruderschaft konnte Martin Höfs am 16. Mai  17 Königinnen und 14 Könige zu einem gemütlichen Nachmittag im Schützenhaus begrüßen, er bedankte sich bei den Pokalinhabern Marlene Lüpschen und Heinrich Chemnitzer, die für das leibliche Wohl sorgten, sowie den Spenderinnen von Kaffee und Kuchen und den vielen „helfenden Händen“. Besonders begrüßte er das amtierende Königspaar Jügen I. Klein und Claudia John, sowie das Kronprinzenpaar Kurt und Astrid Raab, die traditionell die Gäste bedienten. Unter der Leitung des Schießmeisters Karl Heinz Aigner errang Rosi Heinrichs mit dem 77. Schuss (Königin 1993/94) den Damenpokal nach 2004 zum 2. Mal, Heinrich Fischenich (König 1990/91 aus dem 7. Jägerzug) holte mit dem 33. Schuss nach 2008 zum 2. Mal den Vogel zum Herrenpokal von der Stange. Heinrich Chemnitzer verteilte wieder an jede Königin eine kleine Blume.

gkl

 

Erste Edelknabenkönigin in Horrem …

11. Mai 2015

 

Die Horremer Bruderschaft geht wieder einmal neue Wege. Die Edelknaben, gegründet 1930, feiern dieses Jahr ihr 85jähriges Bestehen.

 

Passend zu dieser Feierlichkeit haben die Jüngsten des Vereins ihre erste Königin ermittelt. Vanessa Müller, 9 Jahre hatte das Glück auf ihrer Seite und schoss mit dem 122ten Schuss die Königsplatte mit einer Kinder-Armbrust vom Holzvogel.

 

Vanessa wird am Schützenfest-Freitag vor dem Festumzug auf der „Domplatte“ gekrönt. Die Pfänder sicherten sich: ebenfalls Vanessa Müller (l. Flügel), Sam Maaßen (r. Flügel) Leon Hornig (Schweif) und Justin Wolnica (Kopf)

mw

Königsschießen der Schülerschützen

11. Mai 2015

 

Am 06. Mai trafen sich 9 Schülerschützen, darunter 3 Schülerschützinnen, um ihre Zugkönigin oder ihren Zugkönig auszuschießen.

 

Der kleine Vogel wurde hart umkämpft und nach und nach vielen die Pfänder. So holte Michelle Hornig den rechten Flügel, Jason Wolica das Kopfpfand, David Guder den linken Flügel und Henrik Grabowski den Schweif.

 

Und mit dem 156. Schuss war es dann endlich soweit. Daniel Walczak hatte das Glück auf seiner Seite und ist somit der neue Zugkönig 2015/2016.

 

In diesem Jahr gab es noch was ganz Besonderes. Denn das Kronprinzenpaar Kurt Peter und Astrid Raab spendierten dem Zug eine tolle neue Königskette und diese gibt es dann bei der Krönung für den neuen Schülerschützenkönig im Rahmen des König- und Oberstehrenabend am Hochstand.

mw

Maibaumsetzen am Hochstand

11. Mai 2015

 

Trotz schlechter Wetterprognose lud unsere Jungschützenabteilung wieder zum traditionellen Maibaumsetzen an den Hochstand ein. Simon Klein schmückte wetterbedingt bereits um 14:30 Uhr zum hoffentlich letzten Mal den alten Stamm zum Maibaum, wieder mit einem Steiger.

 

Die Jugendabteilung hatte sich auf das Wetter eingestellt und einige Zelte aufgebaut. Pünktlich um 17:00 Uhr begannen die Schießwettbewerbe

 

[weiter...]

Bezirksköniginnentag in Frixheim

01. Mai 2015

 

Am Samstag, 25. Mai, trafen sich die Königspaare des Bezirksverbandes Nettesheim. Unter den geladenen Gästen zur Kaffetafel im festlich geschmückten Festhaus der St. Seb. Bruderschaft Frixheim befand sich das Diözsankönigspaar Severin und Luise Schmitz des DV Köln, die Bezirkskönigspaare Thorsten und Conny Stein des BV Neuss und Stefan Bierbaum mit Martina Schlimm des BV Grevenbroich.

 

Unsere Königin Claudia John konnte mit S.M. Jürgen I. Klein inmitten der Königinnen des Bezirksverbandes Nettesheim strahlen. Nach dem Eintreffen der Delegationen der Bruderschaften startete die Festmesse in St. Martinus Nettesheim, ein Vorbeimarsch auf dem Rückweg nach Frixheim stellte nochmals unsere Königspaare um das Bezirkskönigspaar Alexander und Susanne Frania in den Mittelpunkt.

 

Jeweils einzeln wurden die Königspaare beim anschl. Festball vorgestellt und eine Erinnerungsurkunde und ein kleines Gastgeschenk erinnern an einen der Höhepunkte im Königsjahr. Verabschiedet wurden Horst Becker als ehem. Bezirksgeschäftsführer und die Brudermeister Norbert Kramer aus Anstel, Wolfgang Behrend aus Delrath und Peter-Josef Plück aus Rommerskirchen. Bei Musik, kühlem Bier und Gesprächen unter Freunden ging der Festball spät nachts zu Ende.

om

 

Unser BdSJ beim Bezirksjungschützentag …

24. April 2015

 

Zunächst war es beim Antreten zur Jugendmesse in Frixheim noch sehr frisch aber die Sonne sorgte zunehmend dafür, dass es den jungen Schützen schnell warm wurde.

 

28 Teilnehmer aus Horrem waren beim Bezirksjungschützentag mit dabei. Und ob es unsere Fahnenschwenker, unsere Edelknaben und Edelfräuleins, ob unsere Schülerschützen oder Jungschützen, alle freuten sich schon auf die Bezirkswettkämpfe!

[weiter...]

Überraschungstag der Schülerschützen

29. März 2015

 

Am Samstagmorgen, den 21. März 2015 trafen wir uns auf der „Rübe“. Jungschützenmeister Martin Walczak hatte eine interessante und abwechslungsreiche Präsentation zum Thema: „was GLAUBE ich?“ vorbereitet und wurde dabei von seinen Vorstandskollegen unterstützt.

 

Von den 5 Weltreligionen über „Glaube, Sitte, Heimat“ bis hin zu den eigenen Ansichten, alle waren schnell im Thema vertieft und bevor es dann zum Horremer Bahnhof ging, gab es zur Stärkung selbst gemachte Pizza.

 

Leider hatte das Wetter es an diesem Tag mit uns nicht so gut gemeint und wir erreichten in strömenden Regen den Kölner Hauptbahnhof.

 

Am Kölner Dom angekommen wurden wir dann bereits schon erwartet. Eine Stadtrallye stand jetzt auf dem Programm. Diese wurde trotz Dauerregen so gut wie es ging auch erfolgreich durchgeführt und zwischendurch wurde sich in der Kölner Altstadt bei einer heißen Schokolade aufgewärmt.

 

Fazit: Der Regen konnte unsere Laune nur wenig trüben und wir sind an diesem Tag wieder etwas näher zusammen gerückt. Es war einfach nur schön ...

mw

Oberst beim Dr. Geldmacher Pokalschießen erfolgreich

15. März 2015

 

Mit 50 Ringen konnte unser Oberst und Schützenkönig Jürgen Klein das Schießen bei den Obristen und Adjutanten beim Dr. Geldmacher Pokalschießen  für sich entscheiden. Beim Schießen der Könige wurde er dritter mit 48 Ringen. Bei den Schießen der Brudermeister belegte Manfred Klein mit 46 Ringen den vierten Platz. Einen beachtlichen siebten Platz belegte Manfred Reiterer mit 47 Ringen beim Schießen der Schießmeister und unsere 3 Mannschaften belegten beim Mannschaftsschießen Platz 8, 19 und 26.

nh

 

Jugendvorstand einstimmig bestätigt

09. März 2015

 

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung unserer Bruderschaft am 27. Februar 2015 wurde der im November neu gewählte Jugendvorstand jetzt einstimmig bestätigt: Martin Walczak als Jungschützenmeister, Daniel Simon als stellv. Jungschützenmeister, Valentin Berse als Schriftführer und Dominik Grabowski als Kassierer.

 

Außerdem wurde Martin Voigt von der Versammlung einstimmig als Kassierer für das Geschäftsjahr 2014 entlastet, er stellte aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung.

 

Wir möchten uns bei Martin ganz herzlich für die vielen Jahre im Vorstand und der geleisteten Arbeit für unsere Jugend und somit für die Bruderschaft bedanken und hoffen, dass er uns noch viele Jahre als “Edelknabenvater” zur Verfügung steht.

mw

Karneval der Bruderschaft

15. Februar 2015

 

Die Bruderschaft feierte wieder ausgelassen Karneval. Bei den Ausrichtungen der drei Veranstaltungen, Karnevalistische Seniorenfeier, Möhneball und Preiskostümball, kamen alle Jecken wieder voll auf ihre Kosten. Es konnte wieder reichlich gesungen, getanzt und geschunkelt werden. Ein ganz besonderer Höhepunkt war natürlich das Erscheinen bei den Veranstaltungen das Dormagener Dreigestirn mit Bauer Norbert (Heinen), Jungfrau Andrea (Andreas Aretz) und unserm Prinz und Brudermeister Manfred I. (Klein).  Das Dreigestirn hatte dabei immer einen solchen Spaß bei ihren Auftritten und ganz besonders als die Jungfrau Andrea mit ihren 14 Zentimeter Stilettos über das Paket rockte. Aber auch das Zonser Prinzenpaar mit Prinz Thorsten und Prinzessin Lara und sogar das Dreigestirn aus Köln-Esch mit Jungfrau Alexandra (Alexander Schwarz), Bauer Hauke (Tiedemann) und Prinz Tino I. (Werner) kamen vorbei und verbreiteten eine tolle Stimmung mit ihren Gesangseinlagen.

 

Einen besonderen Höhepunkt gab es dies Jahr auch noch bei schönsten Wetter, denn mit mehr als 100 Jecken aus Horrem, gekleidet in rut wieß, gingen sie im Dormagener Karnevalsumzug mit und schmissen reichlich Kamelle.

nh

[Fotos...]

 

Gelungener Jahresauftakt des BdSJ-Horrem

07. Februar 2015

 

Am Sonntag (01. Februar) traf sich die Jugendabteilung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Horrem zum zweiten St. Sebastianus Pokal auf dem Flachstand im Bürgerhaus.

 

Die drei im letzten Jahr gestifteten Pokale wurden um einen Weiteren aufgestockt. Jetzt kann auch der beste Lasergewehrschütze in der Altersklasse 5-7 Jahre einen Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

 

Es war ein spannender Wettkampf und um 17:30 Uhr war es dann so weit. Jungschützenmeister Martin Walczak rief zur Siegerehrung und bedankte sich bei allen Teilnehmern und Helfern für eine gelungene Jahresauftaktveranstaltung.

 

Insgesamt waren 25 Kinder und Jugendliche am Start. In der Altersklasse 5-7 Jahre holte sich Jonathan Müller (6 Jahre) den St. Sebastianus Pokal mit 12 von 20 Treffern mit dem Lasergewehr. Platz 2 belegte Jerome Mörer und Platz 3 Leonie Warda.

 

In der Altersklasse 8-11 Jahre staubte Laura Müller (11 Jahre) den begehrten Pokal ab  mit 84 von 100 Ringen. Platz 2 ging an Fiona Warda und Platz 3 an Leon Hornig

 

Bei den Schülerschützen 12-15 Jahren (stehend aufgelegt) war der beste Schütze an diesem Tag Henrik Grabowski mit 84 von 100 möglichen Ringen. Platz 2 Jan Maaßen und Platz 3 Daniel Walczak.

 

Den größten Pokal gab es in der Altersklasse 16-23 Jahre (freistehend) zu holen. Hier siegte mit 73 von 100 Ringen Jugendvorstandsmitglied Dominik Grabowski. Knapp dahinter ging Platz 2 an Daniel Simon (2. Jungschützenmeister) mit 72 Ringen und Platz 3 holte sich Kay Peters mit 62 Ringen.

mw

[Fotos...]

Hans Bernhard Heimbach ist verstorben

25. Januar 2015 / 07. Februar 2015

 

Am 24. Januar 2015 verstarb unser Schützenbruder Hans Bernhard Heimbach im Alter von 72 Jahren.

 

In unserer Bruderschaft war er 44 Jahre im 7. Jägerzug aktiv, davon 1987-2010 als Adjutant des Jägermajors im Range eines Hauptmannes. Für seine Verdienste wurde er vom Bund mit dem Silbernen Verdienstkreuz und dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet.

 

Hans Bernhard war auch ein guter Sportschütze, was er 1992 als Bester Schütze der Bruderschaft und 1994/95 als Jägerkönig unter Beweis stellte.

 

Als "Berni" war er uns als guter Freund und Schützenkamerad bekannt. Wir trauern mit seiner Frau und der Familie um diesen Verlust und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Die Trauerfeier findet am Dienstag, den 17. Februar 2015, um 10 Uhr in der Trauerhalle des Friedhofes in Dormagen statt. Anschließend wird er zur letzten Ruhestätte geleitet.

 

Alle Schützen werden hierzu um rege Teilnahme, möglichst in kompletter Uniform sowie mit Fahnen, gebeten.

 

Abruf / Anforderung Mitgliedsbeiträge 2015

07. Januar 2015

 

Aufgrund der Änderung der Vereinsordnung im vergangenen Oktober ruft unser Kassierer, Albert O. Grabowski, hiermit die Jahresbeiträge für 2015 ab. Es wird keine separaten Beitragsrechnungen mehr geben, denn der jeweilige Jahresbeitrag gilt gemäß Vereinsordnung jetzt automatisch jährlich am 01.01. als abgerufen bzw. angefordert. Auch wurden die Jahresbeiträge ab 2015 neu festgesetzt diese lauten: 84,00 € aktive Mitglieder und 42,00 € passive Mitglieder.

 

Für unsere Mitglieder besteht die Möglichkeit bei bestimmten Gegebenheiten einen Beitragsnachlass zu beantragen, das entsprechende Formular ist ebenfalls seit Jahren auf unserer Homepage zu finden.

 

Weiterhin geht gleichzeitig mit dieser Mitteilung das neue Beitritts- bzw. Änderungsformular sowie das Formular für den SEPA-Lastschrifteinzug, auch „Mandat“ genannt, online. Bitte benutzt die Formulare, denn damit können wir vom Vorstand auf Änderungen schneller reagieren und die Mitgliederdaten auf dem aktuellsten Stand halten. Die Kontoverbindungen bzw. IBAN / BIC der Bruderschaft sind im Beitrittsformular zu finden.

ag

 

2. St. Sebastianus Jugendpokalschießen

07. Januar 2015

 

Das erste größere Event der Horremer Jungschützenabteilung für 2015 steht schon vor der Tür.

 

Hierzu sind alle Jungendlichen der Bruderschaft, zum Schießen auf dem Flachstand im Bürgerhaus, herzlich eingeladen. Im Anschluss des Schießens findet gegen 17:30 Uhr die Siegerehrung statt.

 

Die Jungendabteilung würde sich freuen, wenn recht viel Schützen vorbeikommen würden, um gemeinsam mit den Siegern und dem BdSJ-Horrem auf das neue Jahr anstoßen zu können!

 

Euer Jungschützenmeister

Martin Walczak

mw

Margareta Hilgers ist verstorben

04. Januar 2015

 

Mit großem Bedauern nimmt die Bruderschaft Horrem Abschied von unserer Schützenkönigin 1980/81 Margaretha „Gretchen“ Hilgers.

 

Tragischerweise verstarb unsere Schützenschwester am Morgen der Beisetzung ihres Gatten Peter Hilgers am 30. Dezember 2014. Wir trauern mit den Angehörigen der beiden Verstorbenen und werden sie stets in guter Erinnerung behalten.

 

Die Trauerfeier von Grete Hilgers ist am Mittwoch, den 07. Januar 2015, um 12:30 Uhr in der Trauerhalle des Friedhofs. Anschließend wird sie zur letzten Ruhestätte geleitet.

 

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-