Startseite I Grußwort I Kontakt I Sitemap I Impressum                                                           Login für Pressevertreter

Sie befinden sich hier: Archiv > 2013

BdSJ-Horrem erfolgreich ...

12. Dezember 2013

 

Vor der Weihnachtsfeier im letzten Jahr hatte es viel geschneit und vor allem die „Kleinsten“ vom BdSJ bekamen vom vielen Schnee gar nicht genug und tobten bis zur Erschöpfung auf dem Gelände der Rübe.

 

In diesem Jahr, am letzten Samstag (07. Dezember), war es das so genannte „Schmuddel-Wetter“, das Aktivitäten im Freien leider nicht zuließ.

 

Wie sagt man doch so schön?: “eng ist gemütlich“ und gemütlich und vor allem weihnachtlich war es dann auch in der Rübe. Der neu gegründete Elternrat der Edelfräuleins und Edelknaben unter dem Vorsitz von Christine Dieling sorgte für das leibliche Wohl an diesem Nachmittag und Steffen Bieberstein aus den Reihen der Jungschützen brachte wieder seine eigene Anlage mit und versorgte uns mit weihnachtlichen Klängen.

 

So wurde es so richtig festlich. Unser Jungschützenmeister begann ein bekanntes Gedicht mit den Worten: „Draus vom Walde komm ich her …!“ Alle hörten gespannt zu und im Anschluss hatte wieder einmal Wolfgang Simon seinen großen Auftritt als Nikolaus. Es gab kleine Präsente für die Kinder und weitere Gedichte wurden von den Jüngsten vorgetragen. Die Weihnachtsfeier war einfach rund und vor allem gut besucht, so das Fazit am Abend. "Im nächsten Jahr darf es aber ruhig wieder schneien".

mw

St. Martinsumzug der Grundschule

12. November 2013

 

Nach dem St. Martinsumzug der Grundschule in Horrem hatte unser Schützenkönig S.M. Udo II. Künzel alle Hände voll zu tun, als es darum ging, die Weckmänner an die vielen kleinen Kinder und die fleißigen Helfer zu verteilen.

 

Traditionell sorgte auch in diesem Jahr beim Martinsumzug das Tambourcorps "Germania" Dormagen-Horrem sowie die Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Dormagen für die musikalische Unterstützung beim Singen der Martinslieder. Auch sie erhielten einen Weckmann aus seinen Händen.

nh

BdSJ-Horrem erfolgreich ...

10. Oktober 2013

 

Viel Grund zur Freude gab es für die Jugendabteilung der Bruderschaft am Sonntag auf dem Michaelismark in Dormagen. Dort auf der Rathausbühne wurden die Ergebnisse vom Jungschützenpokalschießen des Dormagener Stadtverbandes, das Ende September stattfand, bekanntgegeben.

 

Hier holte sich unsere Edelknabenmannschaft mit dem Lasergewehr einen beachtlichen 6. Platz.

Es schossen: Laura Müller, Marc Dieling, Sam und Jan Maaßen. Kay Peters schoss alleine in der Disziplin Aufgelegt und belegte ebenfalls Platz 6.

 

Mit der Jungschützenmannschaft im Luftgewehrschießen in der Kategorie „frei stehend“ (15-17 Jahre) konnte der 1. Platz mit 214 Ringen erzielt werden.

Es schossen: Alina Tschernij, Marius Vanselow, Valentin Berse, Dominik Grabowski.

 

Auch der Jungschützenkönig des Stadtgebietes ist wieder in den Horremer Reihen zu finden. Dominik Grabowski (17 Jahre) war Beste Einzelschütze mit 98,4 von 100 Ringen und sicherte sich so zum zweiten Mal den begehrten Titel.

 

(auf dem Foto fehlen Marius Vanselow und Valentin Berse)

mw

Offiziersversammlung und –pokalvogelschießen 2013

05. Oktober 2013

 

Am Tag der Deutschen Einheit fand obligatorisch die letzte Offiziersversammlung des laufenden Jahres statt. Nachdem Oberst Jürgen Klein und sein Adjutant Udo Zander ein neues Konzept für die Zugwege zu Schützenfest präsentierten – was im Übrigen auf einhellige Zustimmung stieß – folgte das traditionelle Vogelschießen der Offiziere um den Offizierspokal. Den letzten Schuss auf den Vogel traf Achim Raschke vom 8. Jägerzug. Er löste den letztjährigen Gewinner Bernhard Bode ab und erhielt aus den Händen von Oberst Jürgen Klein den begehrten Pokal überreicht. Herzlichen Glückwunsch!

mk

Jägerkönig- und Jungjägerkönigschießen

23. September 2013

 

Am Samstag den 21. September fand zum 24ten mal das Jägerkönig- und Jungjägerkönigschießen der Bruderschaft auf dem Hochstand statt. Nachdem der Jägermajor Rene Cosmeci alle anwesenden Schützen, Frauen und Gäste begrüßt hatte, erfolgte die Auslosung der Schießreihenfolge durch den Jungjägerkönig Daniel Simon.

 

Beim Schießen um die neue Jungjägerkönigswürde konnte sich Dominik Grabowski vom XII. Jägerzug gegen seine 5 Mitbewerber beeindruckend durchsetzen. Nachdem er alle Pfänder geholt hatte, fiel auch noch bei ihm mit dem 66. Schuss der Rumpf.

 

Beim Schießen um die Jägerkönigwürde konnte Josef Franzen vom 2. Jägerzug dieses Schießen mit dem 135. Schuss für sich entscheiden. Zuvor wurden die Pfänder von Herbert Schmittmeyer (Kopf), Thomas Griesenauer ( li. Flügel) und Manfred Reiterer (re. Flügel) abgeschossen. Die Krönung vom Jungjägerkönig und Jägerkönig findet an Schützenfestsamstag 2014 statt.

 

Neuer König der ehemaligen Jägerkönige wurde Norbert Schumacher vom 5. Jägerzug und Birgit Griesenauer vom 7. Jägerzug wurde neue Gästekönigin.

nh

Spende für eine neue Rutsche

17. Juni 2013

 

Erstmals fand im Zeitraum vom 13. -16. Juni 2013 die bundesweit durchgeführte „72 Stunden Aktion“ des Bund der Katholischen Jugend statt. Insgesamt 175.000 Jugendliche hatten sich sozial für ihr Umfeld engagiert. Die Jugendabteilung der St. Hubertus Schützenbruderschaft aus Horrem nahm dies zum Anlass, am Samstag den 15. Juni in der Katholischen Kindertagesstätte „Zur Heiligen Familie“, ein Sommerfest zu organisieren.

[weiter...]

 

Unsere Jugend möchte verbinden

06. Juni 2013

 

Die Jugendabteilung der Bruderschaft in Horrem (BdSJ) beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig an der bundesweit durchgeführten 72 Stunden Aktion des BdKJ (Bund der Katholischen Jugend). Deutschlandweit werden in der Zeit vom 14.- 16. Juni 2013 tausende von Jugendlichen Projekte starten und sich gemeinsam sozial engagieren. Unsere Jugend möchte Zeichen setzen! Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel, unsere Jugend verbindet“ möchten wir uns für ein besseres „Miteinander“ einsetzen.

 

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Kindertagesstätte „Zur Heiligen Familie“ und dem Seniorenzentrum  „Markus Kirche“ werden wir mitten im Herzen von Horrem ein Sommerfest für Senioren  und Kinder auf die Beine stellen.

 

Tag der Aktion: Samstag, 15. Juni 2013 ab 12:00 Uhr (Beginn mit einem Gottesdienst) in der Kita „Zur Heiligen Familie“ auf der Knechtstedener Str. 26.

 

Wir möchten es schaffen, diese tolle Aktion allein durch Spenden zu finanzieren! Darüber hinaus möchten wir durch Sponsoren dem Kindergarten bei der Finanzierung einer dringend benötigten neuen Außen-Rutsche helfen!

 

Dazu sind alle Senioren und Kinder recht herzlich eingeladen. Möchten auch Sie etwas bewirken? Stehen Sie hinter der Jugend und dieser Idee? Dann schickt auch Sie der Himmel, besuchen Sie unsere Veranstaltung und gemeinsam können wir wirklich was bewegen!

mw

Wilfried Dieling ist verstorben

06. Juni 2013

 

Erst vor drei Tagen haben wir ihm noch von Herzen Glück und Genesung gewünscht anlässlich seines fünfzigsten Jubiläums in unserer Bruderschaft. Nun ist er leider tot.

 

Am Morgen den 05. Juni 2013 verstarb unser Schützenbruder Wilfried „Büb“ Dieling im Alter von nur 64 Jahren.

 

Wilfried trat 1963 in unseren Verein ein und war in seinem 7. Jägerzug „Löstige Junge“ im Rang des Hauptmanns. Er wurde 1981 mit dem Silbernen Verdienstkreuz und 1996 mit dem Hohen Bruderschaftsorden des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften für seine vielfältigen Verdienste um unsere Ideale „Für Glaube, Sitte und Heimat“ ausgezeichnet. Wilfried hat sich bis zu seiner Erkrankung als „Platzwart“ viele Jahre um die Kirmesplatzbestückung gekümmert und noch vor wenigen Wochen den „Sauberhafttag“ für unseren Ortsteil organisiert.

 
In den Jahren 2002/03 repräsentierte er unsere Bruderschaft als SM Wilfried I. gemeinsam mit seiner Frau Elfi, 2011 erzielte er den Titel König der Könige.

 

Wir sind sehr geschockt über Bübs plötzlichen Tod und unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau Elfi und seiner ganzen Familie!

 

Wir werden Wilfried Dieling nicht vergessen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren!

 

Die Beerdigung von Wilfried ist am Donnerstag, den 13. Juni 2013. Um 10 Uhr ist Exequien in der Kirche Zur Hl. Familie, anschl. die Beerdigung ab Trauerkapelle.

 

Wir bitten die Schützen um zahlreiche Teilnahme in Uniform und bitte auch mit Fahnen.

Jürgen Klein ist neuer Kronprinz der Bruderschaft

03. Juni 2013

 

Die Bruderschaft Horrem hat ein neues Kronprinzenpaar. Mit dem 34. Schuss konnte Jürgen Klein sich gegen seinen Mitbewerber Kurt-Peter Raab von den Sappeuren „Vorwärts Horrem“ durchsetzen.

 

Jürgen Klein ist Oberst der Bruderschaft, 46 Jahre, Mitglied des 13. Jägerzuges „Immer op Zack“ und passives Mitglied der Artillerie „Immer in Stellung“. Ihm zur Seite steht Laura Clemens, 21 Jahre gelernte Bankkauffrau, sein 18jähriger Sohn Simon und seine 9jährige Tochter Lea Klein.

 

Das neue Kronprinzenpaar der Bruderschaft wird an Schützenfestfreitag 2014 gekrönt.

 

Beim Pfänderschießen waren zuvor folgende Schützen erfolgreich: Linker Flügel Jürgen Schumacher vom 10. Jägerzug, Kopfpfand Ralf Bannert vom 2. Grenadierzug, rechter Flügel Joachim Eggert von den Sappeuren.

nh

König- und Oberstehrenabend

27. Mai 2013

 

Am Sa., den 25. Mai traf sich das Regiment, um das noch amtierende Königspaar Ursula und Dietmar I. Warnecke und Oberst Jürgen Klein am Schützenhaus abzuholen. Nach einem kurzen Umtrunk wurden sie mit der Musik des TC Germania-Horrem zum Bürgerhaus geleitet. Viele Königspaare der befreundeten Nachbarbruderschaften sind der Einladung nach Horrem gefolgt.

 

Für eine gute Tanzunterhaltung sorgte die Liveband Confetti, die alle Schützen begeisterte. Das UEFA Champions League Finalspiel durfte deshalb nur ohne Ton mitlaufen: hier teilten sich die Schützen in zwei Fanlager - ein kühles Bier und gute Verpflegung von Partyservice Roland Ladermann gab es aber sowohl für die BVB-Anhänger, als auch für die jubelnden Bayern-Fans.

 

Oberst Jürgen Klein nutzte mit seinem Adjutanten Udo Zander die Spielpause, um verdiente Schützen zu befördern: Dominik Hank, 23 Jahre alt, seit 18 Jahren in der Bruderschaft und seit 2004 Fahnenjunker in der Marine wurde zum Leutnant zur See befördert. Weil er leider verhindert war, nahm sein stolzer Vater Paul Hank die Auszeichnung entgegen. Ebenfalls zum Leutnant zur See befördert wurde Michael Busch aus der Blauen Marine, der mit seinen 22 Lebensjahren schon 19 Mitgliedsjahre vorweisen kann. Zum Oberleutnant wurde Manfred Hoffmann (61 Jahre alt) aus dem 2. Grenadierzug befördert. Er ist seit 1994 Leutnant, war von 1993-2003 Adjutant des Grenadiermajors und erhielt 2004 die Verdienstspange der Bruderschaft. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Sabine Paul war er 2009 König der Bruderschaft.

 

Bei guter Stimmung wurde noch lange im Bürgerhaus gefeiert.

om

700 Jahre Bruderschaft Rheinbach

22. Mai 2013

 

Am Pfingstsonntag (21. Mai) nahm eine Delegation Horremer Schützen die Einladung der jubilierenden St. Sebastianus & Hubertus Schützenbruderschaft 1313 e.V. an und nahm an dem Festumzug in Rheinbach nahe Bonn teil. Die Herzlichkeit, mit der wir mitsamt unseren Frauen empfangen wurden, zeigt die Freude der Rheinbacher Schützenbrüder, dass so viele Gäste aus nah und fern zu deren Jubelfest gekommen sind. Schade, dass die Stadt selbst nicht den gleichen Stellenwert einem so besonderen Ereignis zuteilwerden lässt. Da können wir in Dormagen froh sein, dass unsere "Stadtväter" wissen, was sie an den Schützen haben... Dem gemütlichen Ausklang auf dem Schützenplatz in Gesellschaft u.a. des Diözesankönigspaars Ferdinand Lohmüller & Heike Monnens (diese kommen aus Rheinbach) und der sicheren Heimfahrt durch unseren Kurt-Peter Raab (Danke, Kurti !) folgte für viele der Ausklang bei einem leckeren Abendessen im heimatlichen Knechtstedener-Hof.

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch nach Rheinbach!

mk

Schießen der ehemaligen Königinnen und Könige

19. Mai 2013

 

Im Vorfeld des Schützenfestes fand am 18. Mai auf dem Schießstand „Am Rübenweg“ das Schießen um die Pokale der ehemaligen Königinnen und Könige statt.

 

Die kühlen Getränke wurden vom Inhaber des Siegerpokals der ehemaligen Könige - Josef Franzen - gestiftet, für die Schnittchen sorgte die letztjährige Siegerin bei den ehemaligen Königinnen - Erika Fischenich -, Kaffee und Kuchen wurden von den anwesenden ehemaligen Königinnen spendiert.

 

Martin Höfs begrüßte die Anwesenden, besonders den Brudermeister Manfred Klein mit Gattin Susanne, das Kronprinzenpaar Udo Künzel und Marion Beyss, sowie das diesjährige Silberkönigspaar Hans und Käthe Zaum. Am Schießen nahmen 14 ehemalige Könige und 15 ehemalige Königinnen teil.

 

Mit dem 92. Schuss errang Inge Franzen (Königin 2010/11) aus dem 2. Jägerzug den Siegerpokal der ehemaligen Königinnen, Manfred Hoffmann (König 2009/10) aus dem 2. Grenadierzug „Immer treu“ holte mit dem 206 (!!) Schuss das zähe Holztier von der Stange zum Pokal der ehemaligen Könige. Im Anschluss wurde es ein gemütlicher Ausklang.

 

Heinrich Chemnitzer hatte für die anwesenden Damen - schon traditionell - wieder Rosen als Geschenk.

gkl

Schützenausstellung in der Sparkasse

16. Mai 2013

 

Rund zwei Wochen vor dem großen Ereignis werden die Horremer bereits auf das diesjährige Schützen- und Heimatfest eingestimmt: der „Alte Hase“ Georg Klein trug wieder etliche Exponate zusammen, welche die Historie und Gegenwart unserer Bruderschaft widerspiegeln.

 

Der Regionaldirektor der Sparkasse Neuss, Hans-Jürgen Peters, begrüßte die Gäste zur Eröffnungsfeier der Ausstellung, darunter auch das amtierende Königspaar Ursula & Dietmar Warnecke sowie das schon „in den Startlöchern“ stehende Kronprinzenpaar Marion Beyss & Udo Künzel. In seiner Ansprache hob er unter anderem das vielfältige Engagement der Bruderschaft für den Ort Horrem hervor und freute sich, dass in dem Jahr, in dem die Ausstellung wieder in den Räumlichkeiten der Filiale Horrem ist, auch deren Filialleiter Sebastian Prell das Horremer Schützenfest als Schirmherr begleiten und „beschirmen“ wird.

 

Die Bruderschaft dankt vielmals für viele Jahre guter Zusammenarbeit mit der Sparkasse Neuss und insbesondere für die großzügige Überlassung der Ausstellungsfläche und die Annehmlichkeiten der Eröffnungsfeier.

mk

Bundesköniginnentag in Stürzelberg

12. Mai 2013

 

Nach zwei unterhaltsamen Tanzabenden im großen Festzelt auf den Rheinwiesen überraschte der Sonntagmorgen mit einem kräftigen Hagelschauer. Die gute Muttertagsstimmung  wurde dadurch zunächst getrübt. Doch pünktlich zur Hl. Messe riss die Wolkendecke auf und überwiegend strahlender Sonnenschein begleitete die vielen Schützenköniginnen mit ihren Abordnungen durch das festlich geschmückte Stürzelberg.

 
Nach dem Vorbeimarsch an der Ehrentribüne mit den Honoratioren des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften und unter dem ohrenbetäubenden Böllern der Horremer Artillerie wurde unsere Bruderschafts-/Bezirkskönigin Ursula mit unserm König Dietmar Warnecke von einer stattlichen Anzahl Horremer Schützen in des Festzelt geleitet: 65 Mann trafen zum Teil auf ihre „Bessere Hälfte“ und hatten noch eine schöne Zeit miteinander.

 

An der Stelle danken wir noch einmal besonders unserem Tambourkorps Germania Dormagen-Horrem, die uns mitsamt den Schützen des BSV Dormagen uneigennützig begleiteten.

mk

Ein neuer Edelknabenkönig ...

09. Mai 2013

 

Auch die „Kleinsten“ aus unserer Bruderschaft haben einen neuen Kronprinzen. Bei schönstem Sonnenschein und fast schon sommerlichen Temperaturen, trafen sich unsere Edelknaben am Samstag, 04.05. um 15:00 Uhr auf dem Gelände der Rübe. Alle waren gekommen und es sind immerhin 14 an der Zahl, die sich im Armbrustschießen beweisen wollten. Wie schon in den letzten Jahren mussten Holzplatten von einem großen Vogel runtergeschossen werden.

 

Unsere Jüngsten waren kaum zu bremsen und ein richtiger fairer Wettkampf entbrannte. Mit dem 1. Schuss bereits holte sich Sam Maaßen das Kopf-Pfand. Jerome Mörer sicherte sich mit dem 16. Schuss den linken Flügel und Jannes Lüpschen holte sich  mit dem 19. Schuss den rechten Flügel. Die Schweifplatte holte Lucas Gabriel Hahn mit dem 32. Schuss runter.

 

Jetzt ging es um die Königswürde. Jannes Lüpschen hatte an diesem Tag einfach nur Pech, er setzte 3 Volltreffer an aber die Platte wollte bei ihm einfach nicht fallen. Maximilian Braun hatte mehr Glück und ihm gelang der goldene Treffer mit dem insgesamt  89. Schuss.

 

Er macht nicht nur seine Eltern mit seiner Leistung sehr stolz, sondern bestimmt auch seinen Opa (unseren Schießmeister) Karl-Heinz Aigner. Maximilian wird als erster Edelknabenkönig am Schützenfest Freitag mit auf der Domplatte gekrönt.

mw

Mit der S-Bahn zum Bezirksjungschützentag ...

04. Mai 2013

 

Das Thermometer zeigte nur 4 Grad um 07:50 Uhr. 16 Kinder und Jugendliche trafen sich am Hochstand und um 08:17 ging es dann mit der S-Bahn Richtung Delrath. Die Stimmung war von Anfang an sehr gut und am Bahnhof in Nievenheim angekommen, warteten noch mehr Horremer BdSJ`ler auf unsere Gruppe.

 

Gemeinsam ging es dann zum Treffpunkt „Johanneshaus“. Bei schönstem Sonnenschein bewegte sich der gesamte Bezirk in einem Umzug  gegen 08:45 Uhr zur Festwiese. Dort begrüßte Pfarrer Werner die Schützengemeinde mit einem Jugendgottesdienst. In diesem feierlichen Rahmen wurden auch 11 neue Schwenkfahnen geweiht und Pfarrer Werner bemerkte, dass er wohl zu wenig Weihwasser dabei hätte.

[weiter...]

Unser Maibaum in Horrem…

02. Mai 2013

 

Es ist zwar schon Tradition, das alljährliche Maibaumsetzen in Horrem am Schützenhaus aber auch in diesem Jahr war es doch wieder etwas ganz Besonderes. Gegen 17:00 Uhr ließ Simon Klein den Trecker an und langsam hob sich ein schön geschmückter Maibaum in die Höhe.

 

Pünktlich um 17:30 Uhr begann das Schießen der Schülerschützen und nachdem es im letzten Jahr nur 2 waren, die auf den Schülerprinzen anlegten, so waren es in diesem Jahr immerhin schon 5 Schülerschützen darunter eine Schülerschützin.

[weiter...]

Die Jugend zeigt Flagge

26. April 2013

 

Ein Gespräch letztes Schützenfest in Horrem vor dem Zelt. Pastor Stelten, Jungschützenmeister Martin Walczak und Vorstandsmitglied Martin Voigt standen mit anderen Jungschützen zusammen und philosophierten über die Bedeutung von Werten in unserer Gesellschaft. Man sollte doch, so Pastor Stelten, sich zu seinen Werten mehr bekennen also mehr Flagge zeigen!

 

Im Gesprächsverlauf kam man auf die Idee eine große Fahne mit an den Horremer Maibaum zu hängen. Alle sollen im Umkreis sehen, wofür wir stehen! Aber was für eine Fahne? Ich schenke Euch eine Diözesanfahne für Eure Jugend so Pastor Stelten.

[weiter...]

Mit der Jugend was erleben ...

16. April 2013

 

Der Überraschungstag unserer Schülerschützen und Schülerschützinnen war einfach nur KLASSE. Unter dem Motto: „Grenzen und Werte“ trafen wir uns am 14. April zuerst in der Rübe. Dort haben wir das Thema  Grenzen und Grenzüberschreitungen durchleuchtet und danach innere Werte spielerisch versteigert.

 

Nach einem kleinen Frühstück ging es dann als Überraschung in den Kletterpark an der Neusser Skihalle. Bei schönstem Wetter wurde dort unser Teamgeist gefördert und Grenzen hautnah erfahren. Es war für alle ein unvergessliches Erlebnis und nach einem leckeren Eis im Biergarten der Skihalle ging es dann wieder zurück zur Rübe.

 

Danke an alle Betreuer und danke an die tolle Truppe. Über diesen Tag werden wir noch oft reden.

 

Jetzt geht es ohne Pause von „Grenzen erfahren“ zu „Flagge zeigen“ am: Sonntag, 21. April um 15:00 Uhr am Schützenhaus. Bevor wir aber die neue Diözesanfahne hissen, kommen die Edelknaben am Freitag, 19. April ab 16:30 Uhr auf dem Gelände der Rübe noch auf ihre Kosten. Mit Pfeil und Bogen wird dort fleißig für den Bezirksjungschützentag am 28. April in Delrath trainiert.

[Fotos...]

Mit Vollgas voraus …

18. März 2013

 

Bereits im Februar gab es ein Edelknabentreffen in der Horremer-Rübe. Bei Spiel, Spaß und guter Stimmung lernten sich die „Kleinsten“ vom BdSJ besser kennen und das „Wir“ Gefühl wurde gestärkt. Valentin Berse und Martin Walczak hatten sich im Vorfeld Gedanken gemacht, mit welchen Spielen man die Gruppe begeistern könne und ihr  Plan ging zum größten Teil auf. Es gab laute und turbulente Momente aber auch ruhige und sehr schöne.

 

Das Treffen der Schülerschützen am 08. März ebenfalls in der Rübe. Auch hier wurde das Team gestärkt und bei Pantomime und kniffligen Fragen gab es viel zu lachen. Nicht nur der Spaßfaktor stand an diesem Nachmittag im Mittelpunkt sondern auch die Geschichte des Heiligen Sebastianus, dem Schutzpatron des BdSJ. Zum Schluss wurden interne Zugangelegenheiten besprochen und die neuen Blousons ausgegeben.

mw

Jahreshauptversammlung der Bruderschaft

23. Februar 2013

 

Auf der Jahreshauptversammlung am 22. Februar 2013 zogen die Schützen der St. Hubertus Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem Bilanz: Auf Grund von Reparaturen an der Heizungsanlage im Schützenhaus musste der Kassierer Albert Ottmar Grabowski den Kassenabschluss 2012 mit einem leichten Minus verkünden. Für den Haushaltsplan 2013 wird aber wieder ein leichtes Plus erwartet.

 
Der Vorstand wurde einstimmig entlastet, bevor einige Ämter turnusmäßig neu gewählt wurden: In ihren Ämtern wurden durch die Versammlung bestätigt: Kurt-Peter Raab als 2. Brudermeister, Otto Müller als Schriftführer und Henryk Volkmann als 2. Kassierer.

 
Neu in ihre Ämter gewählt wurden: Christian Teßmann als Platzwart, Manfred Hoffmann als Regimentsspieß, Joachim Eggert als Beisitzer und Andreas Euler als Kassenprüfer.

 
Der Ausblick auf das eigene Schützenfest und weitere Termine schlossen die Versammlung ab.

om

Unsere Jugend auf dem richtigen Weg …

14. Februar 2013

 

Letzte Woche Mittwoch (06. Februar) war es dann so weit. Christian Bieberstein und Martin Walczak präsentieren voller Stolz genau um 18:45 Uhr das neue Jugendgewehr auf dem Flachstand im Bürgerhaus. Jetzt können wir das Leistungsschießen mit 2 leichten Waffen optimieren und noch gezielter trainieren.

 

Auch unsere Edelknaben übten schon fleißig mit dem Lasergewehr. Es war ein richtig schöner Abend!

[weiter...]

 

Karneval der Bruderschaft

10. Februar 2013

 

Ausgelassene Stimmung herrschte wieder beim Möhneball an Weiberfastnacht und beim Preiskostümball der Bruderschaft an Karnevalssamstag im Bürgerhaus. Hier wurden dann auch die besten Einzel,  Paar- und Gruppenpreise von einer Jury vergeben. Auch wenn nicht alle gewinnen konnten, so sprach der Brudermeister Manfred Klein doch allen anderen Mut zu, es im nächsten Jahr wieder mit zu machen.

nh

© Sankt Hubertus-Schützenbruderschaft Dormagen-Horrem   -Version 3/2014/NH-